RATIONAL Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Aufgrund der Verlängerung der Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus in einigen Ländern geht RATIONAL mit Vorsicht in das Jahr 2021. Die Unvorhersehbarkeit von Lockerungen oder Verschärfungen der Einschränkungen verunsichern viele Kunden zusätzlich. Vor allem die Kundengruppen Hotellerie und Gastronomie werden stark von diesen Auswirkungen getroffen. In Anbetracht dieser Entwicklung erwartet der Vorstand der RATIONAL AG, dass im Jahr 2021 bei Absatz und Umsatz nur ein leichtes Wachstum erzielt werden kann. Die EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2021 wird dabei auf dem Niveau des Vorjahres erwartet. Mittel- bis langfristig beurteilt die Unternehmensleitung die wirtschaftliche und marktseitige Lage von RATIONAL aber unverändert als gut. Mit einem Abflachen der Coronaeffekte und dem Einsetzen der Wirkung der zahlreichen Finanzhilfen werden sich die Marktumstände voraussichtlich normalisieren.

Update 6.05.2021: Aktuell geht die Unternehmensleitung unverändert von einem mittleren einstelligen Umsatzwachstum aus. In der Annahme, dass weitere Märkte früher oder stärker von Nachholeffekten bei Gästen der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung und bei unseren Endkunden profitieren, könnte das Umsatzwachstum für das Geschäftsjahr besser ausfallen als bisher erwartet. Sollte sich der Umsatz weiter positiv entwickeln, die günstige Kostensituation des ersten Quartals fortbestehen und die beschriebenen Risiken nicht in vollem Umfang eintreten, wird die EBIT-Marge über der des Vorjahres liegen.