DAX 15.263 -1,4%  MDAX 33.774 -1,6%  Dow 34.640 1,8%  Nasdaq 15.991 0,7%  Gold 1.772 0,3%  TecDAX 3.773 -2,7%  EStoxx50 4.108 -1,7%  Nikkei 28.030 1,0%  Dollar 1,1283 -0,2%  Öl 70,8 0,5% 

RWE Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2021 will RWE auf Konzernebene ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,65 und 3,05 Mrd. € erzielen; im Kerngeschäft soll es zwischen 1,8 und 2,2 Mrd. € betragen. Die Prognose für das bereinigte EBIT liegt zwischen 1,15 und 1,55 Mrd. € und für das bereinigte Nettoergebnis lautet das Ziel 0,75 bis 1,1 Mrd. €. Der erwartete Ergebnisrückgang beruht im Wesentlichen auf den Belastungen infolge des extremen Kälteeinbruchs in Texas. Die Entschädigungszahlung für den beschleunigten Ausstieg aus der Kernenergie in Deutschland ist im Ausblick hingegen nicht enthalten und Teil des neutralen Ergebnisses.

Update 12.05.2021: Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr gilt unverändert fort. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet RWE auf Konzernebene ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,65 und 3,05 Mrd. €; im Kerngeschäft soll es zwischen 1,8 und 2,2 Mrd. € betragen. Die Prognose für das bereinigte EBIT liegt zwischen 1,15 und 1,55 Mrd. € und für das bereinigte Nettoergebnis lautet das Ziel 0,75 bis 1,1 Mrd. €. Die Dividendenaussage wird bestätigt: Für das laufende Geschäftsjahr strebt der Vorstand der RWE AG eine Steigerung auf 0,90 € je Aktie an.

Update 30.07.2021: Der Unternehmensbereich Energiehandel hat im ersten Halbjahr aufgrund einer starken Handelsperformance ein außerordentlich hohes bereinigtes EBITDA von 525 Mio. € erzielt. Die ursprüngliche Prognose vom März 2021 sah einen Korridor von 150 bis 350 Mio. € für das Gesamtjahr vor. RWE hebt den Ausblick für den Energiehandel für das Geschäftsjahr 2021 an und erwartet ein Ergebnis deutlich über 350 Mio. €. Der EBITDA-Ausblick für die übrigen Segmente bleibt unverändert. Auf Konzernebene erwartet RWE ein bereinigtes EBITDA von 3,0 bis 3,4 Mrd. € (bisher: 2,65 bis 3,05 Mrd. €); im Kerngeschäft von 2,15 bis 2,55 Mrd. € (bisher: 1,8 bis 2,2 Mrd. €). Der Ausblick für das bereinigte EBIT steigt auf 1,5 bis 1,9 Mrd. € (bisher: 1,15 bis 1,55 Mrd. €) und es wird ein bereinigtes Nettoergebnis von 1,05 bis 1,40 Mrd. € (bisher: 0,75 bis 1,10 Mrd. €) für das Geschäftsjahr 2021 angenomm

Update 11.11.2021: Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet RWE auf Konzernebene unverändert ein bereinigtes EBITDA zwischen 3,0 und 3,4 Mrd. €; im Kerngeschäft soll das bereinigte EBITDA zwischen 2,15 und 2,55 Mrd. € liegen. Beim bereinigten EBIT geht RWE von einer Spanne zwischen 1,5 bis 1,9 Mrd. € aus und beim bereinigten Nettoergebnis erwartet das Unternehmen 1,05 bis 1,4 Mrd. €. Die Dividendenaussage wird bestätigt: Für das laufende Geschäftsjahr strebt RWE weiterhin eine Anhebung auf 0,90 € je Aktie an.