STEICO Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Die Geschäftsleitung sieht dem Jahr 2020 sehr positiv entgegen. Trotz des eingetrübten Konjunkturklimas weist die Bauwirtschaft und insbesondere der Holzbausektor in den Kernmärkten eine hohe Dynamik mit anhaltend hohen Auftragsbeständen aus. Dank vorhandener Kapazitätsreserven ist der STEICO Konzern für die Fortsetzung des Wachstums hervorragend aufgestellt. Das Direktorium rechnet daher für 2020 mit einem Umsatzwachstum oberhalb von 10% und einer EBIT-Quote um 10% (im Verhältnis zur Gesamtleistung).

Update 24.04.2020: Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnte im ersten Quartal 2020 erneut eine Umsatzsteigerung erzielt werden; das Direktorium geht auch für das Gesamtjahr von einer positiven Entwicklung aus. Das Wachstum dürfte allerdings durch die anhaltenden Corona-Restriktionen gedämpft werden. Die Geschäftsleitung rechnet daher für 2020 mit einem Umsatz zwischen Vorjahresniveau und plus 5% Wachstum sowie einer EBIT-Quote zwischen 7,5% und 8,5%.

Update 14.10.2020: Aufgrund der positiven Entwicklung hebt die Unternehmensleitung die Prognose für das Gesamtjahr 2020 an. Es wird ein Umsatzwachstum zwischen 5,0 % und 7,0 % gegenüber Vorjahr erwartet, wobei die EBIT-Quote zwischen 10,5 % und 11,5 % liegen dürfte (in Bezug auf die Gesamtleistung).