DAX 15.011 -3,8%  MDAX 32.240 -4,2%  Dow 34.131 -0,4%  Nasdaq 14.409 -0,2%  Gold 1.839 0,3%  TecDAX 3.344 -4,6%  EStoxx50 4.054 -4,1%  Nikkei 27.588 0,2%  Dollar 1,1323 -0,2%  Öl 86,5 -1,6% 

Symrise Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Symrise blickt insgesamt mit Zuversicht auf das Geschäftsjahr 2021. So sind die Lieferrückstände durch den Cyber-Angriff inzwischen weitgehend behoben und die IT-Systeme wieder vollständig hergestellt. Symrise geht ferner davon aus, dass sich die weltweite Konjunktur mit steigenden Impfraten und der verbesserten Pandemiebekämpfung erholen wird. Das Unternehmen will daher wieder an die ursprüngliche Wachstumsdynamik anknüpfen und strebt für 2021 ein organisches Umsatzwachstum von 5 bis 7 % an. Symrise würde damit erneut deutlich schneller wachsen als der relevante Markt, der um etwa 3 bis 4 % zulegen soll. Hinsichtlich der Profitabilität strebt das Unternehmen trotz leicht steigender Rohstoffpreise eine EBITDA-Marge von rund 21 % an.

Update 5.08.2021: Trotz der teilweise fortdauernden Auswirkungen der Corona-Pandemie konnte Symrise seinen Umsatz und auch die Profitabilität im ersten Halbjahr steigern. Daher blickt der Konzern unverändert zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr. Unter der Annahme weitgehend unveränderter pandemischer Rahmenbedingungen geht das Unternehmen davon aus, das Gesamtjahr mit einem organischen Wachstum von über 7 % abzuschließen. Die EBITDA-Marge für das Gesamtjahr soll mehr als 21 % betragen. Mittelfristig strebt das Unternehmen bis 2025 an, seinen Umsatz auf 5,5 bis 6,0 Mrd. € zu steigern. Hierzu sollen ein jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7 % (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen beitragen. Die Profitabilität soll sich langfristig in einem Zielkorridor von 20 bis 23 % bewegen.

Update 26.10.2021: Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten hebt Symrise erneut das Umsatzziel an und erwartet für das Gesamtjahr 2021 nunmehr ein organisches Wachstum um die 9 %. Gegenüber der im August 2021 angehobenen Prognose von 7 % entspricht dies einer Erhöhung um rund zwei Prozentpunkte. Symrise unterstreicht damit den Anspruch, das Wachstum des relevanten Marktes für Duftstoffe und Aromen auch im laufenden Geschäftsjahr deutlich zu übertreffen. Aktuelle Schätzungen gehen im gegenwärtigen Umfeld von einem Marktwachstum von 3 bis 4 % aus. Darüber hinaus hält Symrise an seinem Profitabilitätsziel für das Geschäftsjahr 2021 fest und strebt eine EBITDA-Marge von über 21 % an.