United Internet Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


United Internet erwartet aktuell für das Geschäftsjahr 2020, dass sich Umsatz und EBITDA in etwa auf Vorjahresniveau bewegen.

Update 13.05.2020: Vor dem Hintergrund der weiterhin unsicheren gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen infolge der Coronavirus-Krise bestätigt United Internet ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 und erwartet Umsatz und EBITDA unverändert in etwa auf Vorjahresniveau. Diese Prognose ist weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, da eine genaue Einschätzung von Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Krise derzeit nicht möglich ist. Die Gesellschaft wird auch in den nächsten Wochen und Monaten die Auswirkungen der Krise auf die Geschäftsentwicklung der United Internet Gruppe analysieren und plant im Rahmen ihrer Halbjahresberichterstattung 2020 eine Konkretisierung der Prognose.

Update 11.08.2020: Vor dem Hintergrund der bisherigen Geschäftsentwicklung in 2020 konkretisiert die United Internet AG ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr und erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum von ca. 4 % (Vorjahr: 5.194,1 Mio. EUR). Das EBITDA soll unverändert auf Vorjahresniveau (1.265,7 Mio. EUR) liegen. Diese Prognose ist weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, da eine Einschätzung von Dauer und weiterer Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht genau möglich ist.

Update 21.09.2020: United Internet reduziert daher vorsorglich seine EBITDA-Prognose für 2020 und erwartet nunmehr anstatt ungefähr 1,266 Mrd. EUR (dem EBITDA des Vorjahres) ein EBITDA von ca. 1,180 Mrd. EUR in diesem Jahr. Außerdem wird es auch in den Folgejahren zu hohen Ergebnisrückgängen kommen, sollten die von Telefónica geforderten Preise dauerhaft anwendbar sein.

Update 5.11.2020: Die United Internet-Tochter 1&1 Drillisch geht aufgrund einer zurückhaltenderen Tarifwechselbereitschaft ihrer Bestandskunden von einem geringeren Absatz von Smartphones und Tablets aus. Dementsprechend passt auch United Internet ihre Prognose zum Umsatzwachstum 2020 von ca. 4% auf ca. 3% an (Vorjahresumsatz 5.194,1 Mio. EUR). Da das Geschäft mit Endgeräten – aufgrund keiner oder nur geringer Einmalzahlung der Kunden bei Vertragsabschluss oder Tarifwechsel und Rückfluss der Gerätewerte über höhere Tarifpreise – margenschwach ist, hat die Umsatzkonkretisierung keinen Einfluss auf die EBITDA-Prognose der Gesellschaft, die unverändert mit 1,180 Mrd. EUR bestätigt wird.