Vienna Insurance Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.at übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Aufgrund des noch nicht absehbaren Endes der COVID-19-Pandemie sind Einschätzungen über den Geschäftsverlauf 2021 weiterhin von sehr hohen Unsicherheiten begleitet. Ungeachtet der Tatsache, dass die VIG-Gruppe bisher sehr gut durch diese Ausnahmephase steuern konnte und sich in der Lage sieht, das operative Geschäft weiterhin gut zu managen, ist aus derzeitiger Sicht mit Beeinträchtigungen aufgrund volkswirtschaftlicher Entwicklungen zu rechnen. Unter diesen Aspekten und unter Berücksichtigung der derzeit geltenden Parameter rechnet die VIG-Versicherungsgruppe mit einem stabilen Prämienvolumen auf dem Niveau von 2020 und einem Gewinn vor Steuern in der Bandbreite von EUR 450 bis 500 Mio. Aufgrund des noch ausstehenden Closings sind die Aegon-Gesellschaften im Ausblick 2021 nicht berücksichtigt. Die Combined Ratio soll weiterhin bei nachhaltig rund 95 % liegen. Gemäß der Dividendenpolitik wird der Vorstand der Vienna Insurance Group den Gremien eine Dividende für das Geschäftsjahr 2020 von EUR 0,75 vorschlagen. Die Ausschüttungsquote liegt bei 41,5 %.