Chancen-Depot vom 03.07.2018

Der neue Depot-Held liefert weiter

Knapp drei Wochen nach der Aufnahme steht für den Call-Optionsschein auf Delivery Hero mehr als ein Kursverdoppler zu Buche. Bei einem weiteren Top-Performer haben wir die Gewinne wie angekündigt eingestrichen. Es gibt auch Fehlgriffe: Der Discounter auf ProSiebenSat.1 wurde ausgestoppt.

Mit einem Wochenplus von 0,7 Prozent hat es das Chancen-Depot auf ein neues Allzeithoch geschafft. An der Spitze der zehn Einzelpositionen thront der Call-Optionsschein auf Delivery Hero. Gegenüber der vergangenen Woche verteuerte sich das Hebelpapier um 16,7 Prozent. Beim Basiswert sorgte ein Analystenkommentar für Schwung. Morgan Stanley stuft Delivery Hero weiterhin mit "Overweight" ein. Gleichzeitig hat die US-Investmentbank das Kursziel für den Essenslieferanten von 39 auf 55 Euro erhöht. Nach Ansicht der Experten ist der Mid Cap nach wie vor unterbewertet.

Während vier weitere Produkte Zugewinne verbuchten respektive sich stabil entwickelten, zeigt die andere Hälfte des Depots rote Vorzeichen. Das Discount-Zertifikat auf Borussia Dortmund verbuchte mit einem Minus von 1,5 Prozent den größten Abschlag. Nachdem Deutschland bei der WM in Russland vorzeitig ausschied, nahm der Abgabedruck auf die BVB-Aktie noch einmal zu.

Abgesehen vom Imageschaden für den heimischen Fußball sollte diese negative Überraschung jedoch keine Auswirkungen auf das Sportunternehmen haben. Im Gegenteil: Medienberichten zufolge wird Nationalspieler Marco Reus die Dortmunder Mannschaft - anders als geplant - auf eine anstehende Marketingreise in die USA begleiten.

Transaktionen

Während das Rabattpapier auf Deutschlands einzige Fußballaktie noch weit oberhalb des Stoppkurses notiert, hat es einen weiteren Discounter erwischt: Das Produkt auf ProSiebenSat.1 wurde am 29. Juni ausgestoppt und mit einem Verlust von gut 20 Prozent verkauft. Derweil haben wir beim Discount-Put auf Lufthansa Gewinne eingefahren. Das Short-­Papier wurde ebenfalls am 29. Juni zu 1,95 Euro abgestoßen. Daraus resultiert ein erfreulicher Profit von nahezu 77 Prozent.

Wertentwicklung

+0,69 % seit Vorwoche

+4,20 % seit Jahresbeginn

+4,70 % seit Auflage am 16.11.2017 mit 100.000 €

Zertifikate-Depot von BÖRSE ONLINE

Titel ISIN Währung akt. Kurs Anzahl Wert Anteil Kaufdatum Kaufpreis Veränderung
Open-End Partizipationszertifikat auf Vontobel Swiss Research-Basket DE000VL4JU82 EUR 130,70 30 3.921,00 3,98 % 17.11.2017 130,10 0,46 %
Xtrackers DAX UCITS ETF 1C LU0274211480 EUR 121,80 35 4.263,00 4,32 % 17.11.2017 127,08 -4,15 %
Discount Zertifikat auf ProSiebenSat.1 DE000PP1LWD6 EUR 0,00 100 0,00 0,00 % 01.12.2017 24,86 0,00 %
Capped-Bonus Zertifikat auf Fresenius DE000CY7RT44 EUR 73,94 40 2.957,60 3,00 % 16.12.2017 67,51 9,52 %
ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF LU0635178014 EUR 40,90 80 3.272,00 3,32 % 13.01.2018 43,44 -5,85 %
Open End Index-Zertifikat auf STOXX EU Mid 200 TR CH0021551418 EUR 927,58 4 3.710,32 3,76 % 20.01.2018 916,48 1,21 %
Bonuszertifikat mit Cap auf Total DE000DGN67H3 EUR 58,61 90 5.274,90 5,35 % 27.01.2018 52,08 12,54 %
Discount Put auf Lufthansa DE000PP0W272 EUR 1,95 1.500 2.925,00 2,97 % 24.02.2018 1,10 77,27 %
Discount-Zertifikat auf ProSiebenSat.1 DE000DD2ES70 EUR 22,60 125 2.825,00 2,87 % 24.02.2018 28,76 -21,42 %
Summe 98.581,65 € 100 %
Cash 69.432,83 € 70,43 %