Nachrichten zu Akorn Inc.

01.10.18
Fresenius-Aktie: Konzern gewinnt Rechtsstreit um geplatzte Akorn-Übernahme - Investoren erleichtert (Börse Online)

Aufatmen bei Fresenius: Der hessische Gesundheitskonzern muss das US-Unternehmen Akorn nicht übernehmen. Im Rechtsstreit um die geplatzte Übernahme gab ein Richter im US-Bundesstaat Delaware Fresenius am Montag recht. Der Konzern habe den 4,75 Milliarden Dollar schweren Zukauf zu recht absagen dürfen, urteilte er. Die Fresenius-Aktien schossen daraufhin zeitweise um mehr als zehn Prozent in die Höhe, die Akorn-Papiere verloren an der Wall Street 57 Prozent.» mehr

01.10.18
01.10.18
11.09.18
24.08.18
Fresenius-Aktie: Konzern muss sich bei Akorn-Urteil gedulden (Börse Online)

Dem Bad Homburger Medizinkonzern Fresenius SE stehen ungewisse Tage bevor. Ein US-Gericht im US-Bundesstaat Delaware muss nun entscheiden, ob das Dax -Unternehmen den US-Generikahersteller Akorn übernehmen muss oder nicht. Fresenius hatte im April nach anonymen Hinweisen überraschend die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme in den Vereinigten Staaten abgesagt.» mehr

23.08.18
18.05.18
Fresenius-Aktie: Chef verteidigt abgeblasene Akorn-Übernahme (Börse Online)

Fresenius-Chef Stephan Sturm hat die Absage des geplanten Kaufs des US-Generikaherstellers Akorn verteidigt. "Die Entscheidung haben wir uns zwar nicht leicht gemacht", sagte er am Freitag auf der Hauptversammlung in Frankfurt. Am Ende habe es aber nur die "logische Konsequenz" gegeben, die Übernahme nicht weiter zu verfolgen. Der Gesundheitskonzern hatte den 4,4 Milliarden Euro schweren Zukauf im April abgeblasen.» mehr

03.05.18
23.04.18
23.04.18
23.04.18
Fresenius-Aktie: Unternehmen lässt Akorn vom Haken - Wiedersehen vor Gericht (Börse Online)

Die geplatzte Übernahme des US-Arzneimittelherstellers Akorn hat für Fresenius ein juristisches Nachspiel. Akorn habe beim zuständigen Gericht im US-Bundesstaat Delaware Beschwerde gegen die Kündigung des Übernahmeangebots durch Fresenius eingelegt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Fresenius solle seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nachkommen, für eine Beendigung der Transaktion gebe es keine Grundlage.» mehr

23.04.18
23.04.18
Fresenius-Aktie: Konzern lässt Akorn vom Haken - Anleger atmen auf (Börse Online)

Fresenius will nach der geplatzten Übernahme des US-Arzneimittelherstellers Akorn sein Geschäft mit Nachahmermedikamenten in den USA aus eigener Kraft ausbauen. Dabei nimmt der Gesundheitskonzern auch Zukäufe ins Visier, mit Akorn will Fresenius aber nicht mehr ins Geschäft kommen. Mit dem US-Unternehmen sind keine Neuverhandlungen geplant, wie ein Sprecher am Montag sagte. Für die Hessen wäre der rund 4,4 Milliarden Euro schwere Zukauf der zweitgrößte in der Unternehmensgeschichte gewesen.» mehr

23.04.18
Fresenius-Aktie: Medizinkonzern bläst milliardenschwere Übernahme von Akorn ab (Börse Online)

Wochenlang rätselte die Börse, nun ist es Gewissheit: Der Medizinkonzern Fresenius lässt die geplante 4,4 Milliarden Euro schwere Übernahme des US-Konzerns Akorn platzen. Das Unternehmen habe beschlossen, die Übernahmevereinbarung zu kündigen, weil der Generikahersteller mehrere Voraussetzungen für den Vollzug nicht erfüllt habe, teilte der Dax-Konzern am Sonntagabend mit.» mehr

23.04.18
22.04.18
22.04.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
27.02.18
Seite: 1 | 2