LÄNDERREPORT

Französische Aktien: Wie Anleger mit Ubisoft und Co. profitieren

Französische Aktien: Wie Anleger mit Ubisoft und Co. profitieren

WKN: 852363 ISIN: FR0000121501 Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

20,50 EUR
-0,11 EUR -0,53 %
20.04.2018 - 10:29
10.12.2017 10:15:00

Kaum jemand hatte Frankreich zuletzt auf dem Schirm. Hohe Arbeitslosigkeit und geringes Wachstum prägten das Bild. Doch das Blatt hat sich gewendet. Reformen und eine neue Kauflust eröffnen Anlagechancen. Von Christian Ingerl



Stolze 324 Meter ragt der Eiffelturm in den Himmel. Von ganz oben lässt sich auch die französische Börse gut erkennen, an der gerade um jeden "Meter" gekämpft wird. Dem CAC 40 fehlt nämlich, übersetzt in Punkten, nur noch in etwa die Eiffelturmhöhe zum Zehnjahreshoch.



Von konjunktureller Seite bekommen die Kurse in Paris ebenfalls Unterstützung. Im dritten Quartal ist die Wirtschaft so kräftig gewachsen wie seit 2011 nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) expandierte im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent. Vor allem der private Konsum legte zu - mit 0,5 Prozent fast doppelt so stark wie im Vorquartal. Zudem investierten die Firmen um 0,8 Prozent mehr. Mit den guten Zahlen befindet sich der neue Frontmann der Grande Nation, Emmanuel Macron, bereits auf der Zielgeraden beim Lauf auf das in Aussicht gestellte Wachstum von 1,7 Prozent für 2017.


Nach Schätzungen des IWF wird das BIP auch in den Folgejahren in dieser Größenordnung zulegen. Damit es nicht zu Enttäuschungen kommt, entstaubt der reformbegierige Präsident derzeit das Land. Unter anderem soll der Sozialstaat verschlankt, die Steuerbelastung gesenkt und in Bildung investiert werden.

Reformen und Neugestaltung



Die erste große wirtschaftspolitische Neugestaltung ist dem 39-Jährigen bereits gelungen: Die Lockerung des Arbeitsrechts. Im Kampf gegen die hohe Arbeitslosigkeit haben Unternehmen nun mehr Spielraum, was letztlich das Investitionsklima verbessern soll. Im dritten Quartal legte die Arbeitslosenquote noch von 9,5 Prozent im Vorjahr auf 9,7 Prozent zu. Geht es nach Macron, wird sie bis 2022 auf sieben Prozent sinken. Wie wichtig die Reformen für das Land sind, um international an Wettbewerbsfähigkeit zu gewinnen, zeigt ein Blick auf die Herstellungskosten. Laut dem COE-Rexecode-Institut belaufen sich diese in Frankreich auf fast 18 Prozent des BIP, doppelt so viel wie in Deutschland. Verbesserte Konjunkturaussichten dürften sich auch in höheren Firmengewinnen niederschlagen.

Nach Angaben des Datendienstleisters Factset geht der Analystenkonsens bei den CAC-40-Mitgliedern von einem Plus von 7,3 Prozent in diesem Jahr und 9,3 Prozent für 2018 aus. Dabei kam es zuletzt zu deutlichen Aufwärtsrevisionen. Auf Monatssicht betrugen diese 1,5 Prozent für 2017 und 0,5 Prozent für 2018. Auch das Kursziel für den Leitindex wurde erhöht. Belief sich die Prognose im Oktober auf einen Jahresendstand von 5386 Punkten, sind es aktuell 6101 Zähler.

Auf Seite 2: Ein aussichtsreiches Quintett



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Regis Duvignau/Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Bollore S.A. 4,45 -0,40% Bollore S.A.
BYD Co. Ltd. 6,08 -1,30% BYD Co. Ltd.
BYD Company Ltd (H) Unsponsored American Deposit Receipt Repr 2 Shs -H- 11,88 -2,38% BYD Company Ltd (H) Unsponsored American Deposit Receipt Repr 2 Shs -H-
Faurecia S.A. 69,04 0,99% Faurecia S.A.
Kering 429,20 0,75% Kering
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën) 20,50 -0,53% Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)
Vivendi S.A. 21,45 -0,51% Vivendi S.A.

Aktienempfehlungen zu Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.18 Peugeot Underweight Morgan Stanley
17.04.18 Peugeot overweight JP Morgan Chase & Co.
16.04.18 Peugeot Neutral UBS AG
10.04.18 Peugeot overweight JP Morgan Chase & Co.
29.03.18 Peugeot Neutral UBS AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

CAC 40 5.402,55
0,20%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit