BO-TITELGESCHICHTE

Achtung Geheimtipps - Die besten Nebenwerte aus Europa zu Schnäppchen-Preisen

Achtung Geheimtipps - Die besten Nebenwerte aus Europa zu Schnäppchen-Preisen

WKN: 888851 ISIN: US3676261080 Gateway Inc.

30.03.2018 03:30:00

Der Performance-Wettstreit an Europas Börsen endet oftmals wie der Kampf zwischen David und Goliath: Was die Wertentwicklung angeht, hängen die Kleinen die Großen ab. Neun ausgewählte Nebenwerte sehen wir zukünftig in der David-Rolle. Von Jürgen Büttner

Wer sich als Anleger nur oberflächlich mit den europäischen Börsen beschäftigt, kann schnell frustriert das Interesse an Aktien verlieren. Schließlich notiert der aus 50 großen europäischen Unternehmen bestehende Stoxx-Europe-50-Index derzeit nur auf dem Niveau des Jahres 2015. Blickt man noch weiter zurück, entsprechen die Notierungen sogar einem schon im Jahr 2000 gültigen Stand.



Weil Dividenden eingerechnet sind, war für Langfristanleger seit Anfang des Jahrtausends somit im Schnitt nichts zu holen. Eine enttäuschende Bilanz. Zum Vergleich: In den USA hat sich der Dow -Jones Industrial Average gemessen am Hoch des Jahres 2000 selbst ohne Dividenden locker deutlich mehr als verdoppelt. Wer an der Börse Geld verdienen wollte, musste trotzdem sein Glück nicht zwingend an der Wall Street suchen. Denn auch in Europa war eine vorzeigbare Perfor-mance möglich. Allerdings mussten Anleger dafür bereit sein, in die zweite oder dritte Reihe auszuweichen.


Wer das tat, konnte mit den Nebenwerteindizes Stoxx Europe Mid 200 und Stoxx Europe Small 200 seit deren Einführung im Jahr 2001 den Stoxx-Europe-50-Performance-Index klar schlagen. Und das, obwohl die Kursschwankungen in den vergangenen fünf Jahren ungefähr denen des Stoxx-Europe-50-Index entsprachen. Das bedeutet, Investoren mussten mit Nebenwerten im Depot nicht mehr zittern als mit den größeren Standardwerten. Das höhere Risiko und die höhere Volatilität kleinerer Unternehmen werden ja oftmals als Grund herangezogen, um mittelgroße und kleine Aktien zu meiden.

Überzeugende Vorteile



Wie es künftig an den Aktienmärkten Europas weitergeht, ist ebenso ungewiss wie die Antwort auf die Frage, ob es zu einer Wiederholung der überlegenen Entwicklung der Mid und Small Caps kommen wird. Aber es gibt grundsätzlich gute Gründe dafür, dass Werte außerhalb der ersten Reihe langfristig besser abschneiden als Standardwerte.

Da ist zunächst das Größenargument: Unternehmen, die zwar klein, aber flexibel sind und ein attraktives Geschäftsmodell haben, verfügen noch über viel größere Wachstumschancen als Gesellschaften, die ihren Markt bereits dominieren. Das gilt umso mehr, wenn die Firmengründer das Sagen haben, was etwa bei Mittelständlern oft der Fall ist. Denn diese Macher sind mit Herzblut dabei, und als Mitwirkende der ersten Stunde kennen sie das Geschäftsumfeld aus dem Effeff.

Die Nebenwertespezialisten der Privatbank Berenberg verweisen zudem darauf, dass kleinere Unternehmen mit innovativen Produkten oftmals führende Positionen in ihren Nischenmärkten einnehmen. Auch ist das Spektrum an Nebenwerten deutlich umfangreicher als das großer Aktienindizes. Das ermögliche Investitionen in mehr Unternehmen sowie Branchen und bringe Risikodiversifikation mit sich, sagen die Experten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist folgender: Fusionen und Übernahmen sind bei mittleren und kleineren Unternehmen wahrscheinlicher als bei Dickschiffen. Denn wer kann es sich finanziell schon leisten, ein Schwergewicht zu kaufen, beziehungsweise hat die Kapazitäten, eine solche Transaktion auch organisatorisch zu schultern? Höhere Übernahmeaktivitäten in der zweiten und dritten Reihe sind deshalb logisch. Um die Anteilseigner zum Verkauf ihrer Aktien zu bewegen, sind deutliche Aufschläge gegenüber den Börsenkursen erforderlich.

Nicht zu vergessen ist ein ganz anderer Punkt, und zwar die Tatsache, dass Nebenwerte viel weniger im Rampenlicht stehen als die Großkonzerne. Das bedeutet, die Berichterstattung in den Medien ist weniger intensiv und die Abdeckung durch Analysten, falls überhaupt vorhanden, ist deutlich geringer. Theoretisch birgt diese Konstellation die Chance, sich durch fleißige Recherchen einen Informationsvorsprung zu erarbeiten. Letzteres ist insbesondere dann ein geldwerter Pluspunkt, wenn die Bewertung einer beobachteten kleineren oder mittleren Gesellschaft aufgrund von Informationsdefiziten nicht dem wahren Wert entspricht. In einer Studie mit dem Titel "Size matters - small is beautiful 2.0" weist die Schweizer Asset-Management-Boutique Unigestion übrigens nach, dass diese Überlegungen mehr sind als nur Theorie. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass bei Private-Equity-Investitionen ein richtig diversifiziertes Small-Cap-Portfolio höhere Erträge abwirft als ein Large-Cap-Portfolio. Wichtig dabei: Je breiter die regionale Diversifizierung, umso ausgeglichener fielen die Ergebnisse aus.

Auf Seite 2: Das Umfeld stimmt



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12 Weiter

Bildquelle: Wibofoto/Istockphoto, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Airbus SE (ex EADS) 99,73 -0,79% Airbus SE (ex EADS)
BNP Paribas S.A. 53,90 0,48% BNP Paribas S.A.
CIE Holdings LLC 29,00 -3,33% CIE Holdings LLC
Morgan Stanley 43,23 1,24% Morgan Stanley
OHB SE 29,85 -0,50% OHB SE
OTP Bank PlcShs Global Deposit.Receipt Repr. 2 Shs Reg-S 14,80 2,07% OTP Bank PlcShs Global Deposit.Receipt Repr. 2 Shs Reg-S
PPHE Hotel Group Ltd 15,71 0,26% PPHE Hotel Group Ltd
Private Equity Holding AG 69,00 -2,13% Private Equity Holding AG
RTL S.A. 63,85 0,24% RTL S.A.
SAF-Holland SA 15,25 0,66% SAF-Holland SA
Vodafone Group PLC 2,17 0,42% Vodafone Group PLC

Nachrichten zu Gateway Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Gateway Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

SDAX 12.369,31
-1,57%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit