DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 30.740 -1,6%  Nasdaq 11.541 -2,8%  Gold 1.842 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0536 -0,5%  Öl 112,7 1,1% 

AKTIE IM FOKUS: Starke Apple-Zahlen verhindern im Technologiesektor Schlimmeres

AKTIE IM FOKUS: Starke Apple-Zahlen verhindern im Technologiesektor Schlimmeres
28.01.2022 13:08:38

NEW YORK (dpa-AFX) - Im unter Druck stehenden US-Technologiesektor hat Apple mit seinen Quartalszahlen ein starkes Zeichen gesetzt. Im vorbörslichen US-Handel am Freitag gewannen die Papiere des iPhone-Herstellers zuletzt dreieinhalb Prozent auf rund 165 Dollar. Die generelle Abwärtsbewegung bei Technologiewerten können sie damit aber allenfalls etwas bremsen, wie die aktuelle vorbörsliche Indikation für den NASDAQ 100 mit einem Minus von fast 0,2 Prozent zeigt.

Apple erzielte im Weihnachtsgeschäft trotz der globalen Chip-Knappheit erneut Rekordzahlen. Der Quartalsgewinn war mit 34,6 Milliarden Dollar gut ein Fünftel höher als ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg um rund elf Prozent auf fast 124 Milliarden Dollar, ebenfalls eine Bestmarke. Das iPhone war abermals der Wachstumstreiber.

Fast noch interessanter als die vorgelegten Zahlen wirken diejenigen, die Apple nicht erwirtschaften konnte. Denn ohne die Chip-Engpässe hätten die Kalifornier noch mehr verkaufen können. So schätzt Apple, dass der Umsatz dadurch um mehr als sechs Milliarden Dollar gedrückt wurde. Wenn allerdings, wie Experte Ingo Wermann von der DZ Bank schreibt, in der Analystenkonferenz zu den Quartalszahlen das Wort "Rekord" 41-mal vorkomme, dann zeige dies mehr als deutlich, dass der Konzern die bestehenden Lieferengpässe sehr gut abfedern konnte. Wermann rät zum Kauf der Aktie und sieht ihren fairen Wert bei 210 Dollar.

Mit einem Kurs von fast 183 Dollar hatte Apple Anfang des Jahres als erster Konzern der Welt einen Börsenwert von drei Billionen Dollar erreicht. Durch den Ausverkauf im Technologiesektor ging es bis zum Wochenanfang bis auf unter 155 Dollar abwärts. Inklusive des derzeitigen vorbörslichen Kursgewinns haben sich die Titel inzwischen wieder ganz gut erholt. Sollte sich das Problem des Chipmangels lösen, dürften sich Umsatz und Gewinn noch einmal deutlich steigern lassen, glaubt der Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von Robomarkets. In diesem Fall hätte auch der Aktienkurs womöglich noch viel Luft nach oben, schätzt er.

Anleger hatten vor der Quartalsbilanz von Apple die Sorge geäußert, dass ein womöglich schwaches Abschneiden von Apple und in der Folge hohe Kursverluste den Technologiesektor noch weiter nach unten ziehen könnten - mit unweigerlichen Folgen auch für den Gesamtmarkt. So hatte in der Vorwoche der Streamingkonzern Netflix seine Anleger enttäuscht und mit einem Kurseinbruch von fast 22 Prozent Schockwellen durch die Aktienmärkte gesandt.

Apple aber zeigte nun mit seinem Rekordquartal, dass es auch anders geht und verhindert damit im angeschlagenen Techsektor Schlimmeres. "Wenn es jemals einen Zeitpunkt gab, an dem der Aktienmarkt Apple wirklich brauchte, um die derzeit negative Stimmung aufzuhellen, dann diesen", schrieb Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets.

Der Gesamtmarkt dürfte seine Stabilisierung nach dem Ausverkauf zum Wochenstart und dem Fed-Schock vom Mittwoch nun erst einmal fortsetzen, erläuterte Oldenburger. Mit seinen riesigen Bargeldreserven, enormen Cashflows und dem Aktienrückkaufprogramm sei Apple ein Fels in der Brandung. Allerdings sei auch der iPhone-Hersteller nicht komplett gefeit vor exogenen Schocks, wie der Covid-Crash 2020 gezeigt habe./ajx/stw/mis

Aktien in diesem Artikel

Apple Inc. 127,12 -1,96% Apple Inc.

Aktienempfehlungen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.04.22 Apple Market-Perform Bernstein Research
29.04.22 Apple Neutral Credit Suisse Group
29.04.22 Apple Buy UBS AG
29.04.22 Apple Neutral Goldman Sachs Group Inc.
29.04.22 Apple Equal Weight Barclays Capital
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit