Aktien Europa Schluss: Verluste im impulsarmen Handel

Aktien Europa Schluss: Verluste im impulsarmen Handel
07.07.2020 18:05:38

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Das jüngste Auf und Ab an Europas Börsen hat sich am Dienstag mit Verlusten fortgesetzt. Händler und Analysten sprachen von Gewinnmitnahmen in einem weitgehend impulsarmen Geschäft. Zudem zeichneten die Daten zur deutschen Industrieproduktion im Mai zwar eine deutliche Erholung vom scharfen Einbruch durch die Corona-Pandemie, blieben aber dennoch hinter den Erwartungen zurück.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) ging letztlich mit einem Abschlag von 0,85 Prozent auf 3321,56 Punkte aus dem Tag und gab damit einen Teil seiner Wochenauftakt-Gewinne wieder ab. In Paris fiel der Leitindex CAC 40 um 0,74 Prozent auf 5043,73 Punkte, während in London der FTSE 100 um 1,53 Prozent auf 6189,90 Zähler nachgab.

Dass die Vorsicht aktuell wieder zugenommen hat, könnte auch mit der näher rückenden Berichtssaison in den USA in Zusammenhang stehen, denn "die Ausblicke dürften mit Ausnahme weniger Branchen sehr mau sein", prognostizierte Stratege Martin Lück vom Vermögensverwalter Blackrock./ck/fba

Indizes in diesem Artikel

EURO STOXX 50 3.252,65
0,38%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit