AKTIEN IM FOKUS: Fresenius sacken nach Ausblick ab - Gewinnmitnahmen bei FMC

AKTIEN IM FOKUS: Fresenius sacken nach Ausblick ab - Gewinnmitnahmen bei FMC

WKN: 578560 ISIN: DE0005785604 Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

38,43 EUR
0,28 EUR 0,73 %
23.09.2020 - 17:46
30.07.2020 16:34:39

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Fresenius (Fresenius SECo) und deren Tochter Fresenius Medical Care (FMC) (Fresenius Medical Care) sind im Tagesverlauf am Donnerstag in einem stark nachgebenden Gesamtmarkt überdurchschnittlich unter Druck geraten. So fielen die Papiere des Medizinkonzerns Fresenius bis zum Nachmittag um rund sieben Prozent auf 41,99 Euro und zählten damit zu den schwächsten Werten im Dax (DAX 30). Der deutsche Leitindex stand zuletzt knapp vier Prozent im Minus. Die Anteilsscheine des Dialysespezialsten FMC rutschten zuletzt um mehr als sechs Prozent ab.

Die FMC-Mutter Fresenius muss wegen der Corona-Krise seine Ziele für das laufende Jahr eindampfen. Im zweiten Quartal schlugen sich die Folgen der Pandemie in vielen Geschäftsbereichen des Medizinkonzerns und Krankenhausbetreibers nieder. Das Management um Unternehmenslenker Stephan Sturm stellt die Investoren nunmehr für das Gesamtjahr auf ein rückläufiges Ergebnis ein.

Fresenius habe beim Ausblick auf den Nachsteuergewinn enttäuscht, sagte ein Händler. Der Experte James Vane-Tempest vom Analysehaus Jefferies schrieb, der Ausblick der auf Flüssigmedizin, Narkosemittel und klinische Ernährung spezialisierte Tochter Kabi könnte bei einigen Anlegern nicht gut angekommen sein.

Die Zahlen von Fresenius Medical Care seien derweil besser als erwartet ausgefallen, fuhr der Händler fort. Trotz der Corona-Krise konnte das Unternehmen den Betrieb in den weltweit mehr als 4000 Dialysezentren ohne nennenswerte Unterbrechungen aufrechterhalten. Dabei profitierte FMC auch vom Trend zur Heimdialyse, die Nierenpatienten eine komfortablere Blutwäsche zu Hause ermöglicht. Vor allem das US-Dialysegeschäft sei gut verlaufen, schrieb die Analystin Veronika Dubajova von der US-Investmentbank Goldman Sachs.

Die Aktien von FMC haben seit Jahresanfang gerechnet knapp zwölf Prozent gewonnen, während der Dax in diesem Zeitraum rund sieben Prozent eingebüßt hat. Insofern machten Börsianern zufolge wohl nun einige Anleger bei den Papieren erst einmal Kasse./la/jsl/zb

Aktien in diesem Artikel

Fresenius SE & Co. KGaA (St.) 38,43 0,73% Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. 71,76 0,73% Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.642,97
0,39%

Aktienempfehlungen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11:20 Fresenius buy Goldman Sachs Group Inc.
10:47 Fresenius buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07:44 Fresenius overweight Barclays Capital
03.09.20 Fresenius overweight JP Morgan Chase & Co.
01.09.20 Fresenius overweight Morgan Stanley
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit