Aktien New York Ausblick: Weitere Rekordjagd nach EZB-Zinssenkung - Twitter-IPO

Aktien New York Ausblick: Weitere Rekordjagd nach EZB-Zinssenkung - Twitter-IPO

WKN: A1JWVX ISIN: US30303M1027 Facebook Inc.

181,56 EUR
1,62 EUR 0,90 %
06.12.2019 - 18:09
07.11.2013 15:08:31

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sollten am Donnerstag dank der überraschenden Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) an ihre Rekordjagd anknüpfen. Zudem hat die amerikanische Wirtschaft laut Zahlen des US-Handelsministeriums im dritten Quartal überraschend an Dynamik gewonnen. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gingen weiter zurück.

    Gut eine halbe Stunde vor Handelsbeginn stand der Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones), der vor der Zinsentscheidung und den Daten noch geschwächelt hatte, 0,43 Prozent höher. Bereits am Vortag hatte die Aussicht auf eine weiter lockere US-Geldpolitik im Handelsverlauf den Leitindex auf neue Rekordstände getrieben. Der Terminkontrakt auf den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stieg zuletzt um 0,14 Prozent. Neben den Notenbanken und der US-Konjunktur stehen der Börsengang (IPO) von Twitter und einige Unternehmenszahlen im Fokus der Anleger.

    Der Kurznachrichtendienst dürfte ein fulminantes Handelsdebut hinlegen. Am nicht regulierten "Grauen Kapitalmarkt" werde mit einer Marktkapitalisierung von 23,5 Milliarden US-Dollar gerechnet, woraus sich ein Preis von 43 Dollar je Aktie ergebe, schrieb Analyst David Madden vom Broker IG. Dies entspräche einem Plus von knapp zwei Drittel gegenüber dem Ausgabekurs von 26 Dollar, der bereits über der ursprünglichen Spanne von 23 bis 25 Dollar liegt. Derweil warnte Analyst Colin Cieszynski von CMC Markets mit Blick auf das verpatzte Facebook-Debut (Facebook) im Mai 2012 vor zu viel Euphorie. Eine Analyse von Börsengängen bekannter Unternehmen aus dem Technologie- und Social-Media-Bereich in den vergangenen zehn Jahren zeige, dass die anfänglich starke Kursentwicklung nicht nachhaltig gewesen sei.

    Derweil ging es für die Qualcomm-Titel (QUALCOMM) bereits vorbörslich um knapp vier Prozent bergab. Der Chiphersteller legte wegen des Erfolgs billigerer Mobiltelefone durchwachsene Zahlen für das vierte Geschäftsquartal vor und enttäuschte mit seiner Prognose für das angelaufene Quartal. Der Gewinn je Aktie wird demnach zwischen 1,10 und 1,20 Dollar und der Umsatz zwischen 6,3 und 6,9 Milliarden Dollar liegen. Analysten hatten bei beiden Kennziffern bisher mit mehr gerechnet.

    Die Aktien von Walt Disney legten derweil vor Zahlen moderat zu. Mit der Schlussglocke an der Wall Street will der weltgrößte Unterhaltungskonzern seine Resultate für das vierte Geschäftsquartal vorlegen. Bereits davor wurde bekannt, dass das Disneyland Paris die schwache europäische Wirtschaft zu spüren bekommen hat. Den größten Freizeitpark Europas besuchten im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr rund 1,1 Millionen Menschen weniger als ein Jahr zuvor. Als positiv vermerkte der Betreiber Euro Disney immerhin, dass der Verlust deutlich niedriger ausfiel als im Vorjahr.

    Bei J.C. Penney (J C Penney Company) konnten sich die Anleger schon vor dem Handelsstart über Kursgewinne von knapp sechs Prozent freuen. Die kriselnde Kaufhauskette berichtete für den Oktober den ersten flächenbereinigten Umsatzanstieg seit Dezember 2011./gl/men

Aktien in diesem Artikel

Facebook Inc. 181,56 0,90% Facebook Inc.
J. C. Penney Company Inc. 1,00 -1,19% J. C. Penney Company Inc.
QUALCOMM Inc. 75,71 1,60% QUALCOMM Inc.
Walt Disney 133,64 0,45% Walt Disney

Aktienempfehlungen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
05.12.19 Facebook Reduce HSBC
31.10.19 Facebook kaufen DZ BANK
31.10.19 Facebook Outperform Credit Suisse Group
31.10.19 Facebook buy UBS AG
31.10.19 Facebook buy Jefferies & Company Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten