Aktien New York: Leichter vor wichtigem US-Arbeitsmarktbericht

Aktien New York: Leichter vor wichtigem US-Arbeitsmarktbericht

WKN: 865985 ISIN: US0378331005 Apple Inc.

244,05 EUR
1,05 EUR 0,43 %
09.04.2020 - 19:48
05.12.2013 20:20:36

    NEW YORK (dpa-AFX) - Vor dem morgigen Arbeitsmarktbericht aus den USA haben die New Yorker Börsen am Donnerstag leichte Verluste verbucht. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) startete leichter in den Handel und bewegte sich im Verlauf mit einem Minus von zuletzt 0,32 Prozent bei 15 838,91 Punkte seitwärts. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) verlor 0,36 Prozent auf 1786,33 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) stand 0,17 Prozent tiefer bei 3477,06 Punkten.

    Die US-Konjunktur hat im dritten Quartal überraschend stark an Dynamik gewonnen und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche überraschend weiter gefallen. Helaba-Ökonom Johannes Jander sieht durch diese starken Wirtschaftsdaten die Sorge vor einer Reduzierung der milliardenschweren Anleihekäufe der US-Notenbank gestärkt. Entscheidend werde aber der Arbeitsmarktbericht für November an diesem Freitag. Börsianern zufolge halten sich viele Anleger vor diesem Datum zurück.

    Bester Wert im Dow waren Intel-Aktien ohne wichtige Nachrichten mit plus 1,66 Prozent auf 24,14 US-Dollar. Am Dow-Ende standen Microsoft mit minus 2,84 Prozent. Der als aussichtsreichster Kandidat für Nachfolge von Konzernchef Steve Ballmer gehandelte Ford-Chef Allan Mulally steht laut Händlern nicht zur Verfügung. Andere sprachen von Gewinnmitnahmen nach der zuletzt sehr guten Kursentwicklung.

    Im S&P 500 zählten Einzelhandelswerte zu den großen Verlierern: J.C. Penney (J C Penney Company) rutschten um 8,59 Prozent ab, nachdem ein Fondsmanager von Hayman Capital Management seinen Anteil an dem strauchelnden Handelskonzern verkauft hat. Safeway gaben 3,27 Prozent ab. Der Investor Jana Partners hat seinen Anteil an der Supermarktkette reduziert.

    Apple-Papiere (Apple) legten 1,27 Prozent zu. Einem Zeitungsbericht zufolge wird der weltgrößte Mobilfunk-Anbieter China Mobile das iPhone ab Mitte Dezember seinen Kunden anbieten. Zudem drängt der Investor Carl Icahn auf eine Abstimmung der Apple-Aktionäre beim Aktienrückkauf von Apple. Mit einen Kurssprung von 56,96 Prozent stahl aber Puma Biotechnology dem Elektronikkonzern die Show. Bei einem Brustkrebsmedikament sollen klinische Studien aufgenommen werden.

    Weniger freundlich sah es bei den Aktien der Citigroup und Morgan Stanley aus. Die Bankentitel verloren 1,75 respektive 2,44 Prozent, nachdem die Deutsche Bank die Kaufempfehlungen für beide Papiere kassiert hatte./fat/jha/

Aktien in diesem Artikel

Apple Inc. 244,05 0,43% Apple Inc.
Citigroup Inc. 43,81 11,46% Citigroup Inc.
J. C. Penney Company Inc. 0,32 3,68% J. C. Penney Company Inc.
Morgan Stanley 36,47 1,11% Morgan Stanley
Puma Biotechnology Inc 7,04 8,16% Puma Biotechnology Inc

Indizes in diesem Artikel

S&P 500 2.782,01
1,16%

Aktienempfehlungen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
03.04.20 Apple Neutral Credit Suisse Group
30.03.20 Apple buy UBS AG
26.03.20 Apple Equal weight Barclays Capital
23.03.20 Apple kaufen DZ BANK
17.03.20 Apple buy Jefferies & Company Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit