American Airlines erwartet hohe Sonderkosten wegen 737-Max-Krise

American Airlines erwartet hohe Sonderkosten wegen 737-Max-Krise

WKN: A1W97M ISIN: US02376R1023 American Airlines Inc

13,18 EUR
-0,21 EUR -1,55 %
20.01.2021 - 16:49
24.10.2019 14:18:42

FORT WORTH (dpa-AFX) - Die US-Fluggesellschaft American Airlines bekommt die Krise rund um Boeings Unglücksjet 737 Max heftig zu spüren. Das Unternehmen kündigte am Donnerstag an, dass der Gewinn im laufenden Geschäftsjahr wegen der Startverbote für den nach zwei Abstürzen aus dem Verkehr gezogenen Flugzeugtyp um rund 540 Millionen US-Dollar (486 Mio Euro) vor Steuern geringer ausfallen dürfte. Das ließ die Aktien von American Airlines vorbörslich zeitweise um zwei Prozent fallen.

Abgesehen vom 737-Max-Debakel laufen die Geschäfte angesichts des boomenden Flugreiseverkehrs allerdings rund. Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 425 Millionen Dollar. Der Umsatz legte um rund drei Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar zu. "Unsere Ergebnisse hätten besser sein können", sagte Vorstandschef Doug Parker allerdings mit Blick auf die Probleme mit der 737 Max. American Airlines hat 24 Maschinen der Reihe in der Flotte./hbr/DP/jha

Aktien in diesem Artikel

American Airlines Inc 13,18 -1,55% American Airlines Inc

Aktienempfehlungen zu American Airlines Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
05.06.19 American Airlines Buy Standpoint Research
30.04.19 American Airlines In-line Imperial Capital
29.04.19 American Airlines Outperform Cowen and Company, LLC
29.04.19 American Airlines Buy Deutsche Bank AG
09.04.19 American Airlines Outperform Cowen and Company, LLC
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit