Anteilsverkauf abgeschlossen: EWE hat neuen strategischen Partner

Anteilsverkauf abgeschlossen: EWE hat neuen strategischen Partner
28.02.2020 16:19:41

OLDENBURG/PARIS (dpa-AFX) - Der Energieversorger EWE aus Oldenburg hat einen neuen strategischen Partner. Der französische Infrastruktur-Investor Ardian ist ab sofort mit 26 Prozent an der EWE AG beteiligt, wie ein EWE-Sprecher am Freitag mitteilte. Das Unternehmen hatte die Zusammenarbeit Anfang Dezember angekündigt, Ende des Jahres genehmigte das Bundeskartellamt den Anteilsübergang. Zu finanziellen Details äußerte sich EWE nicht. Insider gehen von einem Geschäft im Wert von rund 1,6 Milliarden Euro aus. Die neuen Partner wollen in die Bereiche erneuerbare Energien, Netze, Telekommunikation, Energiedienstleistungen und Mobilität investieren.

EWE verkauft Energie- und Telekommunikationsprodukte an Kunden in Nordwestdeutschland, Brandenburg und auf Rügen. Im Jahr 2018 lag der Umsatz bei 5,7 Milliarden Euro, der Überschuss betrug 167 Millionen Euro. Größter Anteilseigner des nicht börsennotierten Unternehmens ist der EWE-Verband mit 74 Prozent. In dem Verband sind Städte und Landkreise aus dem Gebiet Ems-Weser-Elbe organisiert.

"Unser Ziel ist es, EWE in den kommenden Jahren weiter zum innovativen Dienstleister zu entwickeln", sagte EWE-Chef Stefan Dohler. "Mit dem Einstieg von Ardian haben wir für diesen Weg den passenden Partner an unserer Seite." Michael Reuther vom deutschen Infrastruktur-Team von Ardian verwies darauf, dass EWE Vorreiter bei der Umsetzung der Energiewende sei. Ardian freue sich darauf, EWE zu unterstützen, die Position als nachhaltiger Versorger auszubauen.

Ardian mit Sitz in Paris ist eine Investmentgesellschaft, die für ihre Investoren aus Europa, Süd- und Nordamerika sowie Asien Vermögenswerte verwaltet. Im aktuell investierenden Ardian Infrastrukturfonds V stammt die größte Investorengruppe aus Deutschland, wie EWE mitteilte./hho/DP/stk

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit