BRANCHENREPORT

Aromen und Duftstoffe: Hier riecht es nach Rendite

Aromen und Duftstoffe: Hier riecht es nach Rendite

WKN: SYM999 ISIN: DE000SYM9999 Symrise AG

68,54 EUR
-2,78 EUR -3,90 %
10.12.2018 - 17:35
13.10.2018 11:00:00

Das Marktsegment zeichnet sich durch stabile Wachstumsraten und wenige dominierende Player aus. Der defensive Charakter bietet langfristig solide Zuwächse. Von Stefan Riedel

Unter die Haut gehen im wahrsten Sinne des Wortes sollen die kosmetischen Produkte, die Symrise aus einem Wirkstoff mit dem Namen Hydrolite 5 green entwickeln wird. Die Substanz ist ein Nebenprodukt, das bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrohr entsteht. Neue und obendrein rein ökologische Grundstoffe für die Kosmetikindustrie sind angesagt: Marktforscher erwarten, dass der Umsatz mit Kosmetika in den nächsten fünf Jahren weltweit im Schnitt um 2,7 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 100 Milliarden US-Dollar wachsen soll. Hier ist Symrise unter anderem dabei mit Wirkstoffen für Cremes, welche die Falten reduzieren, die Haut bleichen oder bräunen.





Das MDAX-Unternehmen ist gemessen am Umsatz die globale Nummer 4 unter den Herstellern von Aromen, Duft- und Geschmacksstoffen. Dieses Marktsegment liefert unspektakuläre, aber stabile Wachstumsraten. Im Sortiment hat Symrise mehr als 30 000 Produkte, die uns überall im Alltag begegnen. Zum Beispiel als Menthol, das den Minzgeschmack beim morgendlichen Zähneputzen liefert, als Aromen im Schokoriegel zwischendurch oder als synthetische Duftstoffe in Parfums.


Investoren kommen auf den Geschmack



Nach einem starken Auftaktquartal 2018 ist die Symrise-Aktie ins Laufen gekommen und aus ihrer mehrjährigen Seitwärtsbewegung ausgebrochen. Ebenfalls aufwärts geht es mit dem Schweizer Konkurrenten Givaudan, und auch die Aktie des US-Konzerns International Flavors & Fragrances, kurz IFF, schickt sich an, ihren sechs Monate andauernden Abwärtstrend zu beenden.

Dass die Investoren wieder auf den Geschmack gekommen sind, hat vor allem zwei Gründe. Gerade im aktuellen Marktumfeld, das von großen Schwankungen und Unsicherheiten geprägt ist, bieten Firmen aus diesem Segment einen defensiven Stabilitätsanker. "Aus Anlegersicht attraktiv sind die hohen Eintrittsbarrieren, die Ausrichtung auf langfristige Wachstumstrends und die Diversifikation der Produktportfolios", erläutert Andreas von Arx, Analyst bei der Baader Bank. Treibende Kraft sind die wachsenden Konsummärkte, vor allem in den Schwellenländern. Weil alle Branchengrößen vor Ort produzieren, werden Kosten und Ergebnisse in der jeweiligen Fremdwährung verbucht. Die Währungseffekte auf der Umsatzseite halten sich deshalb zumeist in Grenzen.



Auf Seite 2: Die großen Drei gehen einkaufen



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Symrise, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Evolva AG 0,19 -2,20% Evolva AG
Firma Holdings Corp 0,02 -15,73% Firma Holdings Corp
Givaudan AG 2.108,00 -2,04% Givaudan AG
Green Ltd. 0,01 20,00% Green Ltd.
Symrise AG 68,54 -3,90% Symrise AG

Aktienempfehlungen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.12.18 Symrise Underweight JP Morgan Chase & Co.
07.12.18 Symrise Equal weight Barclays Capital
05.12.18 Symrise Outperform BNP PARIBAS
04.12.18 Symrise Outperform Credit Suisse Group
29.11.18 Symrise buy Société Générale Group S.A. (SG)
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit