Atomkraftwerk Brokdorf geht wieder ans Netz

Atomkraftwerk Brokdorf geht wieder ans Netz

WKN: ENAG99 ISIN: DE000ENAG999 E.ON SE

9,17 EUR
0,04 EUR 0,46 %
26.11.2020 - 17:52
23.10.2020 12:02:49

BROKDORF/KIEL (dpa-AFX) - Das Atomkraftwerk Brokdorf darf wieder Strom produzieren. Wie das Energieministerium in Kiel am Freitag mitteilte, hat die Atomaufsicht am Vortag die Zustimmung zum Wiederanfahren erteilt. Die Anlage kann damit nach Abschluss des diesjährigen Brennelementewechsels und der damit verbundenen Jahresrevision wieder ans Netz gehen. Das Kraftwerk darf noch bis Ende nächsten Jahres Strom produzieren.

"Die jetzt abgeschlossene Revision war die letzte ihrer Art im Kernkraftwerk Brokdorf", sagte Schleswig-Holsteins Energieminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). Die Anlage war am 19. September zur jährlichen Revision vom Netz genommen worden. Bei den Arbeiten wurden drei undichte Brennelemente identifiziert. Schäden an einzelnen Brennstäben seien dem Normalbetrieb zuzuordnen und nicht meldepflichtig, hieß es.

Ende 2021 soll das Zeitalter der Atomkraft in Schleswig-Holstein mit der Abschaltung des Kraftwerks Brokdorf enden. Betreiber ist die zu dem Energiekonzern Eon gehörende Preussen Elektra.

Als Konsequenz aus der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima 2011 müssen in Deutschland spätestens Ende 2022 die letzten Reaktoren vom Netz gehen. Die anderen beiden Atomkraftwerke im Norden, Brunsbüttel und Krümmel, sind bereits seit mehr als einem Jahrzehnt abgeschaltet./wsz/DP/nas

Aktien in diesem Artikel

E.ON SE 9,17 0,46% E.ON SE

Aktienempfehlungen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.11.20 EON Sector Perform RBC Capital Markets
16.11.20 EON Outperform Bernstein Research
13.11.20 EON Halten Independent Research GmbH
12.11.20 EON kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.20 EON Sell Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit