Baerbock kritisiert Test-Panne in Bayern: Söder in der Verantwortung

Baerbock kritisiert Test-Panne in Bayern: Söder in der Verantwortung
13.08.2020 12:44:38

BERLIN (dpa-AFX) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat die Panne bei Corona-Tests in Bayern als "schweres Versäumnis" kritisiert und sieht CSU-Chef Markus Söder persönlich in der Verantwortung. "Wer sich als Ministerpräsident permanent als Krisenmanager inszeniert und sich selbst ständig auf die Schulter klopft, ist auch in der Verantwortung sicherzustellen, dass es funktioniert", sagte Baerbock am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Gerade in der Krise sei es für das Vertrauen in den Staat unabdingbar, dass Ankündigung und Handeln Hand in Hand gingen. "Diese Fehler müssen unverzüglich abgestellt werden."

In der Pandemiebekämpfung zähle jeder Tag und jeder Fall, sagte Baerbock. Da dürfe es nicht passieren, dass der Staat zwei Wochen lang nicht handele, obwohl jemand positiv getestet sei, und schon gar nicht in 900 Fällen. "Das ist ein schweres Versäumnis und gefährdet die Gesundheit des Einzelnen und den Pandemieschutz insgesamt."

Wegen des verspäteten Versendens von Testergebnissen wussten bis Mittwochabend 900 bei der Rückkehr aus dem Auslandsurlaub positiv getestete Bürger aus mutmaßlich mehreren Bundesländern nichts von ihren Infektionen und konnten dementsprechend andere Menschen anstecken. Insgesamt warteten 44 000 Reiserückkehrer nach freiwilligen Tests an Autobahnraststätten und Hauptbahnhöfen auf Ergebnisse./ted/DP/jha

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit