Bahn stellt sich auf höhere Auslastung am heißen Wochenende ein

Bahn stellt sich auf höhere Auslastung am heißen Wochenende ein
07.08.2020 06:14:38

BERLIN (dpa-AFX) - Am Wochenende wird es heiß - und bei der Deutschen Bahn voraussichtlich voller. "Da in einigen Bundesländern die Sommerferien zu Ende gehen, rechnen wir mit einer etwas höheren Auslastung in den Fernverkehrszügen", teilte ein Bahnsprecher auf Anfrage mit.

Der bundeseigene Konzern arbeite derzeit intensiv daran, dass es in Hitzephasen und mitten in der Corona-Krise nicht zu Problemen mit Klimaanlagen in Fernzügen kommt. Unter anderem würden im Sommer gezielte Wartungsarbeiten durchgeführt, Bauteile gereinigt und Filter getauscht.

Hunderte Mitarbeiter seien in den vergangenen Jahren eingestellt worden, um die Instandhaltung der Klimaanlagen zu gewährleisten. In den kommenden fünf Jahren will der Konzern in diesem Bereich einen zweistelligen Millionenbetrag investieren.

Zudem sei die Flotte inzwischen moderner. Die Zahl der ICE-4-Züge mit "besonders leistungsfähigen Klimaanlagen" habe sich im Vergleich zum Sommer 2019 inzwischen auf 49 verdoppelt. "Auch die neuen Doppelstock-IC-Zügen besitzen Klimaanlagen, die für Außentemperaturen bis über 40 Grad Celsius ausgelegt sind", fügte der Bahnsprecher hinzu.

Kaputte Klimaanlagen waren bis vor einigen Jahren im Sommer immer wieder ein Thema bei der Deutschen Bahn. Im Juli 2010 waren in einem überhitzten ICE mehrere Schüler kollabiert. In den vergangenen Jahren blieben entsprechende Schlagzeilen aber aus./maa/DP/stk

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit