Bau von Fehmarnbelttunnel soll auf dänischer Seite beginnen

Bau von Fehmarnbelttunnel soll auf dänischer Seite beginnen
26.03.2019 14:35:41

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Die Bauarbeiten am Fehmarnbelttunnel können auf dänischer Seite beginnen. Darauf habe man sich am Dienstag parteienübergreifend verständigt, nachdem das Projekt bereits Anfang Februar grünes Licht von den deutschen Behörden erhalten habe, teilte das dänische Verkehrsministerium in Kopenhagen mit. "Jetzt ist es an der Zeit, die Bauarbeiten des Tunnels unter dem Fehmarnbelt einzuleiten", erklärte Verkehrsminister Ole Birk Olesen.

Laut Zeitplan solle der knapp 18 Kilometer lange Tunnel im Jahr 2028 eröffnet werden, erklärte Olesen. Es wird damit gerechnet, dass die ersten Aktivitäten im Herbst beginnen können. Zugreisende zwischen Kopenhagen und Hamburg sollen durch den Tunnel pro Strecke bis zu zwei Stunden Zeit einsparen, auch für Autofahrer soll der Weg dadurch verkürzt werden.

Das dänische Ministerium verwies jedoch auch darauf, dass in Deutschland Klagen gegen das Projekt vor dem Bundesverwaltungsgericht geplant seien. Gegen das Vorhaben mit einem Investitionsvolumen von mehr als sieben Milliarden Euro waren in Deutschland 12 600 Einwendungen erhoben worden, in Dänemark kamen 42 Einsprüche zusammen. Auf deutscher Seite können interessierte Bürger den im Januar erlassenen Planfeststellungsbeschluss für den Tunnel noch bis zum 8. April einsehen. Er liegt vielerorts in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern öffentlich aus und ist auch online abrufbar./trs/DP/jha

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit