Behörde nimmt Warnung vor Mail-App der iPhones nach Update zurück

Behörde nimmt Warnung vor Mail-App der iPhones nach Update zurück

WKN: 865985 ISIN: US0378331005 Apple Inc.

324,05 EUR
-2,20 EUR -0,67 %
03.07.2020 - 19:53
27.05.2020 17:12:41

BONN (dpa-AFX) - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das unter anderem die IT der Bundesregierung absichert, hat seine Warnung vor der E-Mail-App auf Apples iPhones und iPad-Tablets nach einem Update zurückgenommen. Die Behörde riet am Mittwoch zugleich, die aktuellen Versionen des Betriebssystems umgehend zu installieren.

Das BSI hatte vor gut einem Monat empfohlen, die vorinstallierte Mail-App wegen neu entdeckter Sicherheitslücken zu löschen oder die Synchronisierung der Mails abzuschalten. Durch die Schwachstellen sei "potenziell das Lesen, Verändern und Löschen von E-Mails möglich", warnte die Behörde. Apple erklärte damals, dem Konzern lägen keine Beweise vor, dass die Schwachstellen zum Nachteil von Kunden genutzt würden - und ließ sich mehrere Wochen Zeit mit der Veröffentlichung des schützenden Updates.

Die Sicherheitslücke wurde in den iOS-Versionen 12.4.7. und 13.5. für die iPhones sowie iPadOS 13.5. geschlossen. Teil von iOS 13.5. sind auch Schnittstellen für die geplanten Corona-Warn-Apps./so/DP/jha

Aktien in diesem Artikel

Apple Inc. 324,05 -0,67% Apple Inc.

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
26.06.20 Apple Equal weight Barclays Capital
23.06.20 Apple market-perform Bernstein Research
23.06.20 Apple buy UBS AG
23.06.20 Apple Neutral Credit Suisse Group
23.06.20 Apple Sell Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit