Betrieb von Gaspipeline Turkish Stream im kommenden Jahr geplant

Betrieb von Gaspipeline Turkish Stream im kommenden Jahr geplant
19.11.2018 14:28:42

ISTANBUL (dpa-AFX) - Die Gaspipeline Turkish Stream von Russland in die Türkei soll voraussichtlich 2019 in Betrieb gehen. Nach entsprechenden Tests werde die Gaslieferung beginnen, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan auf einer Feier zur Einweihung eines Teilabschnitts der Pipeline in Istanbul am Montag. Ein genaues Datum nannte Erdogan nicht. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu soll das erste Gas Ende des kommenden Jahres durch die neue Leitung fließen. An der Feier nahm auch der russische Präsident Wladimir Putin teil. Er nannte die Pipeline einen "wichtigen Faktor der europäischen Energiesicherheit".

Der Teil der Leitung, der durchs Schwarze Meer führt, ist laut Erdogan schon abgeschlossen. Turkish Stream führt nach vollständiger Fertigstellung von der Nähe des russischen Küstenorts Anapa durch das Schwarze Meer bis zur türkischen Küste rund 100 Kilometer westlich von Istanbul. Durch zwei Stränge fließen dann jährlich bis zu 31,5 Milliarden Kubikmeter Gas. Die Türkei ist eine der größten Abnehmerinnen für russisches Gas.

Erdogan sagte, "mindestens die Hälfte" der Gaslieferung werde an Europa gehen. "Somit wird die Türkei fähig sein, sowohl ihren eigenen Bedarf an Erdgas als auch den von europäischen Ländern zu decken, ohne Transitrisiken ausgesetzt zu sein." Der Bau von Turkish Stream hatte im Mai 2017 begonnen. Russland liefert bereits seit 2003 über die Pipeline Blue Stream Gas in die Türkei./jam/DP/she

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit