BG Group stemmt sich mit gestiegener Produktion gegen niedrige Energiepreise

BG Group stemmt sich mit gestiegener Produktion gegen niedrige Energiepreise
30.10.2015 09:34:39

LONDON (dpa-AFX) - Die vor der Übernahme durch den Konkurrenten Royal Dutch Shell (Royal Dutch Shell Grou a) stehende BG Group hat dank eines höheren Ausstoßes die Auswirkungen der niedrigen Energiepreise abgefedert. Im dritten Quartal schmolz der bereinigte Gewinn um 63 Prozent auf 280 Millionen US-Dollar, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Analysten hatten allerdings einen viel stärkeren Gewinnrückgang befürchtet. Wie allen Öl- und Gasproduzenten macht auch BG der Verfall der Ölpreise zu schaffen.

Der Umsatz verringerte sich zwischen Juli und September um knapp neun Prozent auf 4,15 Milliarden Dollar. BG-Chef Helge Lund sieht die Firma auf Kurs, ihre Sparziele zu erreichen. Im Gesamtjahr will BG jetzt mehr fördern und absetzen als zuletzt. Auch bei der Übernahme durch Shell laufe alles nach Plan.

Der Konzern hatte Anfang April der Fusion mit Shell zugestimmt. Der Wettbewerber will insgesamt 64 Milliarden Euro (Stand Anfang April) in Aktien und Bargeld für BG Group auf den Tisch legen. Shell will sich gemeinsam mit dem Partner künftig vor allem auf die Stärken bei Tiefseebohrungen und beim Flüssiggas LNG konzentrieren. Die Transaktion soll bis Anfang nächsten Jahres unter Dach und Fach sein. Shell hat zwischenzeitlich auch grünes Licht von der EU-Kommission erhalten. Die australische Wettbewerbsbehörde tritt allerdings auf die Bremse und will sich die geplante Übernahme genauer anschauen./stk/jha/stb

Aktienempfehlungen zu BG Group plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit