Boeing-Zulieferer Spirit will Produktion der 737-Max-Teile langsam hochfahren

Boeing-Zulieferer Spirit will Produktion der 737-Max-Teile langsam hochfahren

WKN: 850471 ISIN: US0970231058 Boeing Co.

127,56 EUR
-11,22 EUR -8,08 %
01.04.2020 - 15:37
28.02.2020 15:59:45

WICHITA (dpa-AFX) - In der Hoffnung auf ein baldiges Ende des Flugverbots für Boeings (Boeing) Mittelstreckenjet 737 Max rüstet sich der Luftfahrt-Zulieferer Spirit AeroSystems für das erneute Hochfahren der Produktion. Im Laufe des Jahres solle die Produktion langsam wieder hochlaufen, teilte das US-Unternehmen am Freitag in Wichita (US-Bundesstaat Kansas) mit. Bis zum Jahr 2022 peilt das Management den Bau der Rümpfe für monatlich 52 Maschinen des Typs an.

Dies entspricht der Produktionsrate, die bei Boeing vor einem Jahr für die gesamte 737-Familie galt. Nach dem Absturz zweier 737 Max und dem daraufhin verhängten Flugverbot für die modernisierte Version der herkömmlichen 737 hatte der Hersteller die Produktion zunächst auf 42 Maschinen pro Monat gekappt. Im Januar 2020 stoppte er die Produktion der "Max" komplett. Boeing hofft, dass der Flieger ab Mitte des Jahres wieder abheben darf und will die Produktion schon vorher selbst wieder aufnehmen. Wann das Startverbot tatsächlich endet, liegt jedoch in der Hand der Behörden.

Die Krise hat Boeing bereits Milliardensummen gekostet. Zuletzt taxierte das Management die Belastung auf rund 18 Milliarden US-Dollar, auch weil Fluggesellschaften Schadenersatz fordern. Spirit erhält nun 225 Millionen Dollar von Boeing, als Vorauszahlung für künftige Lieferungen und um die Produktion zu unterstützen. Spirit hat wegen der Krise bereits 2800 Jobs gestrichen./stw/men/jha/

Aktien in diesem Artikel

Boeing Co. 127,56 -8,08% Boeing Co.

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.03.20 Boeing Neutral Credit Suisse Group
26.03.20 Boeing Neutral JP Morgan Chase & Co.
23.03.20 Boeing buy Goldman Sachs Group Inc.
12.03.20 Boeing Neutral JP Morgan Chase & Co.
12.02.20 Boeing Neutral Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit