DAX 15.490 -1,0%  MDAX 35.293 -0,7%  Dow 34.585 -0,5%  Nasdaq 15.333 -1,2%  Gold 1.754 0,1%  TecDAX 3.883 -0,5%  EStoxx50 4.131 -0,9%  Nikkei 30.500 0,6%  Dollar 1,1737 -0,3%  Öl 75,5 -0,2% 
UMFRAGE

Börsenexperten sehen kaum Rezessionsgefahr

Börsenexperten sehen kaum Rezessionsgefahr
10.09.2014 13:12:49

Seite 2 von 2

DAX-Prognose unter 10 000 Punkten

Die niedrigen Werte zur Konjunkturerwartung schlagen auch auf die Prognosen zur Aktienkursentwicklung durch. Auf Jahressicht rechnen die Experten mit einem DAX-Anstieg von nur noch 2,9 Prozent. Mit 9738 Punkten liegt die Prognose erstmals seit Monaten wieder unter der Marke von 10 000 Punkten. Gold als vermeintliche Krisenwährung kann von diesem Trend jedoch nicht profitieren. Die Erwartungen liegen bei 1304 Dollar je Feinunze, ein Plus von gerade mal 1,3 Prozent. Für den Euro- Dollar-Kurs liegen die Erwartungen auf Jahressicht inzwischen bei 1,26 Dollar.

Daraus ergeben sich neue Investmentchancen: "Unternehmen mit hohem USGeschäftsanteil profitieren künftig vom steigenden US-Dollar und der guten USKonjunktur", sagt etwa Bert-Ardo Spelter vom Vermögensverwalter ICFB. "Neben der Auto- und Chemieindustrie können sich auch für den Stahl- und Maschinenbau Chancen ergeben." Andreas Keller von Union Investment rät generell dazu, Exportunternehmen überzugewichten.

In der Rangliste der wichtigsten Börsenindizes baut der chinesische Hang Seng seine Spitzenposition im September weiter aus. Ihm folgen der japanische Nikkei und der brasilianische Bovespa. Dagegen rutschen Euro Stoxx und DAX weiter ab. EHR

Seite: 1 | 2

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1.754,49 1,25
0,07

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.490,17 -1,03%
NIKKEI 225 30.500,05 0,58%
Hang Seng 24.834,17 0,95%
BOVESPA 111.850,00 -2,16%
EURO STOXX 462,83 -0,84%

Aktienempfehlungen zu Union Investment Corp Reg. Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit