DAX-FLASH: Wieder auf Tauchstation - Handelsstreit-Annäherung reicht nicht mehr

DAX-FLASH: Wieder auf Tauchstation - Handelsstreit-Annäherung reicht nicht mehr
14.08.2019 12:46:40

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der jüngsten Annäherung im US-chinesischen Zollstreit scheinen die Anleger immer weniger Glauben zu schenken. Nachdem der Dax (DAX 30) am Vortag noch positiv auf eine Verschiebung von US-Strafzöllen auf chinesische Importe und die Ankündigung weiterer Handelsgespräche reagiert hatte, ist es mit der Hoffnung der Anleger am Mittwoch auch schon wieder vorbei. Der Leitindex ging am frühen Nachmittag wieder in den Sinkflug über mit zuletzt minus 1,41 Prozent auf 11 584,73 Punkte.

Das Barometer notiert nun auch wieder unter der 200-Tage-Linie bei derzeit 11 649 Punkte und droht zudem auf ein neues Tief seit Ende März zu rutschen. Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) sackte zuletzt um fast eineinhalb Prozent ab und in New York wird der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) am Mittwoch zum Auftakt ebenfalls deutlich schwächer erwartet.

Ungeachtet der jüngsten Annäherung blieben die grundsätzlichen Stolpersteine für ein stabiles Handelsabkommen zwischen den USA und dem Reich der Mitte bestehen - und damit auch der Handelskonflikt, hieß es am Morgen von den Experten der Commerzbank.

Die Stimmung getrübt hatten am Vormittag bereits schwache Konjunkturdaten aus China, wo die Produktion im Industriesektor im Juli auch wegen der Folgen des Handelsdisputs mit den Vereinigten Staaten so langsam gestiegen war wie seit 2002 nicht mehr./ajx/mis

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.802,85
1,30%
Dow Jones 26.237,82
1,06%
EURO STOXX 50 3.394,89
1,33%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit