QUICK CHECK

Deutsche Post baut kriselndes Paketgeschäft um - Was das für die Aktie bedeutet

Deutsche Post baut kriselndes Paketgeschäft um - Was das für die Aktie bedeutet

WKN: 555200 ISIN: DE0005552004 Deutsche Post AG

27,97 EUR
-0,63 EUR -2,20 %
23.10.2018 - 17:35
04.10.2018 04:00:00

Die Deutsche Post macht Ernst. Der Bonner DAX-Konzern baut die Brief- und Paketsparte um, die zuletzt unter sinkenden Gewinnen gelitten hat. Einer Mitteilung vom Montag zufolge wird in der Sparte künftig nur noch das Paketgeschäft in Deutschland gebündelt. Von Floriana Hofmann



Der Unternehmensbereich werde weiter kommissarisch von Deutsche Post-Chef Frank Appel geleitet. Das internationale Geschäft mit Paketen und dem Onlinehandel werde abgespalten und in einer neuen, eigenständigen Sparte gebündelt. Diesen Bereich soll der langjährige Vorstand Ken Allen leiten, der bisher für die Expresssendungen zuständig war. Die Änderungen sollen zum Jahreswechsel in Kraft treten.



Durch die Fokussierung des kriselnden Paketgeschäfts auf Deutschland soll dem Unternehmen zufolge sichergestellt werden, dass der vor wenigen Monaten vorgestellte Turnaround-Plan künftig noch konsequenter umgesetzt werde.


Wegen stark steigender Kosten war der operative Ertrag im Paketgeschäft im zweiten Quartal des laufenden Jahres um 58 Prozent eingebrochen. Der bisherige Chef der Brief- und Paketsparte, Jürgen Gerdes, hatte seinen Platz kürzlich räumen müssen.

Wir belassen die Aktie auf "Beobachten".

Weitere Links:


Bildquelle: Wolfgang Rattay/Reuters, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Post AG 27,97 -2,20% Deutsche Post AG

Aktienempfehlungen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.10.18 Deutsche Post buy Deutsche Bank AG
15.10.18 Deutsche Post buy UBS AG
10.10.18 Deutsche Post Hold Commerzbank AG
09.10.18 Deutsche Post Sector Perform RBC Capital Markets
27.09.18 Deutsche Post Halten DZ BANK
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit