DGAP-News: Balmoral Resources Ltd. : Balmoral bestätigt neues Gold führendes Verwerfungssystem auf Liegenschaft Martiniere, Quebec

DGAP-News: Balmoral Resources Ltd. : Balmoral bestätigt neues Gold führendes Verwerfungssystem auf Liegenschaft Martiniere, Quebec

WKN: A1CV09 ISIN: CA05874M1032 Balmoral Resources Ltd.

0,06 EUR
0,00 EUR 5,77 %
16.07.2019 - 08:02
03.11.2015 14:41:41

Balmoral Resources Ltd. : Balmoral bestätigt neues Gold führendes Verwerfungssystem auf Liegenschaft Martiniere, Quebec

DGAP-News: Balmoral Resources Ltd. / Schlagwort(e):

Bohrergebnis/Zwischenbericht

Balmoral Resources Ltd. : Balmoral bestätigt neues Gold führendes

Verwerfungssystem auf Liegenschaft Martiniere, Quebec

03.11.2015 / 14:41

---------------------------------------------------------------------

Balmoral bestätigt neues Gold führendes Verwerfungssystem auf Liegenschaft

Martiniere, Quebec

- Ausdehnung des Goldtrends Bug Lake auf über 1.800 m

Vancouver, British Columbia, Kanada. 3. November 2015. Balmoral Resources

Ltd ("Balmoral" oder das "Unternehmen") (TSX: BAR; OTCQX: BALMF)

veröffentlichte heute Ergebnisse aus dem Sommer-/Herbst-Bohrprogramm 2015

auf der sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Liegenschaft

Martiniere in Quebec. Zusätzlich zu den Ergebnissen der Infill- und

Erweiterungsbohrungen entlang des Goldtrend Bug Lake hat das Programm die

Entdeckung eines neuen, Gold führenden Verwerfungssystems - die

Verwerfungszone Lac du Doigt ("Fingersee") - bestätigt, welches das

Potenzial zur Erweiterung auf mehrere Kilometer über die Liegenschaft

besitzt.

Goldtrend Bug Lake

Der Goldtrend Bug Lake ist ein Nord-Süd streichender Korridor mit

Verwerfungen, einer starken Alteration und Goldvererzung, der jetzt über

mindestens 1.800 m auf der Liegenschaft Martiniere verfolgt werden kann.

Der Trend ist durch mächtige Zonen (18 m bis 175 m lange Bohrabschnitte)

mit Quarz-Serizit-Pyrit-Alteration und anomaler Goldvererzung

charakterisiert. Innerhalb des weiteren Trends kommen eine Anzahl steil

einfallender, subparalleler hochgradiger Zonen mit Goldvererzung vor.

Das vor Kurzem abgeschlossene Bohrprogramm war erfolgreich, die Zonen Upper

und Lower Bug Lake über alle getesteten Gebiete zu verfolgen. Es bestätigte

weiterhin das Vorkommen einer hochgradigen Goldvererzung im Hangenden der

Verwerfung Bug Lake entlang des nördlichen Segments des Trends. Die Zone

Hanging Wall wurde in diesem Bereich bisher nicht in der Tiefe überprüft

und Bohrung MDE-15-200 lieferte drei hochgradige Abschnitte - 32,10 g/t

Gold über 0,81 m, 12,40 g/t Gold über 1,03 m und 13,95 g/t Gold über 0,60 m

- zwischen 210 m und 240 m Bohrtiefe (siehe Tabelle 1 unten und Abbildung

1).

Tabelle 1: Ergebnisse Goldtrend Bug Lake

^

Bohrung Neigungswinkel von bis Abschnitt* Gold Zone

Nummer (Grad) (Meter) (Meter) (Meter) (g/t)

MDE-15-194 -50 221.50 231.00 9.50 0.29

265.00 273.40 8.40 0.23

MDE-15-195 -50 159.00 177.50 18.50 0.21 Bug Lake

MDE-15-196 -45 33.55 41.35 7.80 0.77 Hanging Wall

Einschl. 36.18 37.26 1.08 3.13 "

54.50 61.95 7.45 0.66 U Bug Lk

86.45 119.80 33.35 0.72 L Bug Lk

Einschl. 107.00 115.48 8.48 1.46 "

MDE-15-197 -45 63.50 110.90 47.40 1.20 HW + U Bug Lk

Einschl. 65.30 66.00 0.70 57.70 HW2

und 84.00 88.75 4.75 1.03 Hanging Wall

105.50 107.00 1.50 2.10

132.10 154.05 21.95 0.82 L Bug Lk

Einschl. 135.00 146.00 11.00 1.14 "

MDE-15-198 -50 57.86 58.88 1.02 2.00

174.72 187.49 12.77 0.44 U Bug Lk

222.41 222.91 0.50 2.61

230.08 251.57 21.49 0.41 Hanging Wall

Einschl. 232.90 234.47 1.57 3.82 "

MDE-15-199 -45 63.50 65.00 1.50 1.37

93.40 112.12 18.72 0.22 L Bug Lk

155.10 178.80 23.70 0.35 U Bug Lk

Einschl. 176.15 176.80 0.65 4.96 "

MDE-15-200 -56 68.89 69.96 1.07 2.00

97.12 123.41 26.29 0.24 L Bug Lk

142.91 201.16 58.25 0.41 U Bug Lk

Einschl. 186.78 187.91 1.13 3.60 "

und 200.51 201.16 0.65 5.71 "

210.22 218.52 8.30 3.36 Hanging Wall

Einschl. 211.20 212.01 0.81 32.10 "

227.13 233.92 6.79 2.14 "

Einschl. 229.01 230.04 1.03 12.40 "

238.40 239.00 0.60 13.95 "

MDE-15-201 -45 56.45 73.50 17.05 1.68 L Bug Lk

Einschl. 57.10 58.80 1.70 3.49 "

MDE-15-202 -45 67.00 86.50 19.50 0.63 U Bug Lk

Einschl. 74.58 82.52 7.94 1.16 "

105.58 134.50 28.92 1.44 L Bug Lk

Einschl. 118.22 121.15 2.93 3.96 "

und 131.72 133.00 1.28 18.85 "

°

*Die veröffentlichten Bohrabschnitte sind keine wahren Mächtigkeiten und

ohne Obergrenze. Zurzeit gibt es unzureichende Daten hinsichtlich der Form

der Vererzung, um die tatsächliche Ausrichtung im Raum zu berechnen.

U Bug Lk = Upper Bug Lake; L Bug Lk = Lower Bug Lake; HW = Hanging Wall;

HW2 = Hanging Wall 2 Teilbereich.

Die Bohrungen MDE-15-194 und -195 wurden 600 m südlich des früher bekannten

südlichen Rands des Goldtrends Bug Lake niedergebracht. Die Bohrung

MDE-15-195 durchteufte einen mächtigen - 18,50 m langen - Bereich mit

Verwerfungen, Quarz-Pyrit-Alteration und anomaler Goldvererzung, der laut

Interpretation den südlichen Ausläufer des Goldtrends Bug Lake

repräsentiert. Dies verlängert den Trend auf über 1.800 m im Streichen. Der

Trend bleibt nach Süden offen.

Verwerfungszone Lac du Doigt

Die letzte Explorationsbohrung des Programms 2014 auf Martiniere -

MDX-14-46 - wurde ca. 2,50 km westlich des aktuellen Nordrands des

Goldtrends Bug Lake angesetzt, um eine Ost-West streichende tektonische

Zone zu überprüfen, die durch Daten einer magnetischen Erkundung (siehe

Abbildung 2) festgelegt wurde. MDX-14-46 durchteufte erfolgreich drei

Vorkommen einer Goldvererzung. Der aus der geringsten Tiefe stammende

Abschnitt enthielt in Verbindung mit Turmalin-Gangbildung 3,27 g/t Gold

über 3,64 m einschließlich 25,50 g/t Gold über 0,43 m im Wirtsgestein. Zwei

weitere anomale Abschnitte (siehe Tabelle 2 unten) tiefer im Bohrloch

stehen in Zusammenhang mit einer Serizit-Pyrit-Alteration, die in

felsischen porphyrischen Lagergängen beherbergt ist. Diese Lagergänge

kommen innerhalb der Verwerfungszone Lac du Doigt vor.

Die Bohrung MDX-15-48 wurde ungefähr 185 m östlich der Bohrung MDX-14-46

angesetzt und durchteufte ebenfalls drei Bereiche mit einer anomalen

Goldvererzung, eine obere Gangzone und zwei untere in Porphyr beherbergte

Bereiche. Dies deutet eine lokale Fortsetzung der Goldvererzung innerhalb

der Verwerfungszone an. Das Vorkommen Porphyr 2 zeigt eine signifikante

Verbreiterung nach Osten über die 185 m lange Strecke zwischen den zwei

Bohrungen. Die Verwerfungszone Lac du Doigt ist westlich dieser zwei

Bohrungen ungeprüft. Sie ist ebenfalls ungeprüft über eine 2,30 km lange

Strecke zwischen den aktuellen Bohrungen und dem Nordende des Goldtrends

Bug Lake, wo es Anzeichen einer Goldvererzung innerhalb der Projektion

dieser Struktur gibt. Demzufolge bietet die Verwerfungszone Lac du Doigt

ein umfangreiches neues und zum größten Teil ungeprüftes Goldzielgebiet auf

der Liegenschaft Martiniere.

Tabelle 2: Ergebnisse Verwerfungszone Lac du Doigt

^

Bohrung von bis Abschnitt* Gold Zone

Nummer (Meter) (Meter) (Meter) (g/t)

MDX-14-46 18.36** 22.00 3.64 3.27 Vein

Einschl. 20.71 21.14 0.43 25.50

150.39 158.72 8.33 0.27 Porphyry 1

Einschl. 150.39 151.82 1.43 1.14

197.54 205.91 8.37 0.31 Porphyry 2

MDX-15-48 125.97 126.58 0.61 4.43 Vein

237.95 246.00 8.05 1.08 Porphyry 1

Einschl. 243.22 244.65 1.43 5.16 "

265.45 300.70 35.25 0.32 Porphyry 2

Einschl. 265.45 266.90 1.45 1.29 "

und 297.10 298.27 1.17 1.25 "

°

*Die veröffentlichten Bohrabschnitte sind keine wahren Mächtigkeiten und

ohne Obergrenze. Zurzeit gibt es unzureichende Daten hinsichtlich der Form

der Vererzung, um die tatsächliche Ausrichtung im Raum zu berechnen.

**Angesetzt in Vererzungszone.

Man erwartet, die Explorationsarbeiten auf der Liegenschaft Martiniere

Anfang 2016 wieder aufzunehmen mit dem Schwerpunkt auf der Fortsetzung der

oberflächennahen Abgrenzung von Bug Lake und in der Nähe liegender

Goldzonen, weitere Untersuchung und Überprüfung der Verwerfungszone Lac du

Doigt sowie Exploration anderer Goldziele auf der Liegenschaft.

Qualitätskontrolle

Darin Wagner (P.Geo.), President und CEO des Unternehmens, ist der nicht

mit dem Unternehmen verbundene qualifizierte Sachverständige, der für den

technischen Inhalt dieser Pressemeldung verantwortlich ist. Herr Wagner hat

die Arbeitsprogramme auf der Liegenschaft Martiniere beaufsichtigt, die

Liegenschaft mehrfach besucht, die Bohrkerne und/oder Fotografien der in

dieser Pressemitteilung zusammengefassten Bohrungen untersucht, die

Ergebnisse gemeinsam mit den leitenden Geologen vor Ort besprochen und

geprüft sowie die verfügbaren Ergebnisse der Analysen und

Qualitätskontrollen begutachtet.

Balmoral hat für alle Bohrprogramme ein Qualitätskontrollprogramm

eingeführt, um eine bestmögliche Probenahme und Analyse des

Bohrkernmaterials sicherzustellen. Dazu werden dem Probenstrom Blindproben,

Leerproben, Dubletten und zertifizierte Standards hinzugefügt. Bohrkerne im

NQ-Durchmesser (47,6 mm) werden zersägt, aus einer Hälfte werden in

bestimmten Abschnitten Proben gezogen. Diese richten sich nach geologischen

Kriterien wie Lithologie, sichtbare Vererzung und Alterierungen. Die andere

Bohrkernhälfte wird vor Ort im Lager Martiniere im Zentrum von Quebec

eingelagert. Die Bohrkernproben werden in versiegelten Säcken zur Analyse

in das Labor von ALS Minerals Val d'Or, Quebec, gebracht.

Die Goldgehalte werden mithilfe des branchenüblichen Brandprobenverfahrens

und anschließender Atomabsorptionsspektrometrie (30 g-Teilproben)

ermittelt. Proben größer 5,00 g/t Gold werden nochmals mit dem

Brandprobenverfahren und anschließender gravimetrischer Abtrennung

analysiert. Das Unternehmen hat auch darum ersucht, dass Proben, die mehr

als 10,00 g/t Gold enthalten, noch einmal einer sogenannten Screen Metallic

Fire Assay (Brandprobenverfahren mit vorhergehendem Sieben der Probe mit

verschiedenen Siebgrößen)unterzogen werden. Nach Erhalt der

Analyseergebnisse werden die vererzten Abschnitte einer Sichtprobe

unterzogen und es können eventuell weitere Analysen durchgeführt werden.

ALS Minerals ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert und die Laboreinrichtungen

in Val d'Or entsprechen der Zertifizierung nach ISO 17025 für die

Goldanalyse.

Über Balmoral Resources Ltd. - www.balmoralresources.com

Balmoral ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich auf die

Abgrenzung hochgradiger Gold- und Nickel-Kupfer-PGE-Entdeckungen auf dem

über 700 Quadratkilometer großen Projekt Detour Trend (100 % Balmoral

Resources) in der kanadischen Provinz Quebec konzentriert. Mit der

Philosophie der Wertschöpfung durch Bohrungen und dem Fokus auf

nachgewiesene produktive Edelmetall-/Buntmetall-Gürtel folgt Balmoral einer

etablierten Formel mit dem Ziel der Maximierung des Unternehmenswertes

durch die Entdeckung und Abgrenzung von hochgradigen kanadischen

Buntmetall- und Goldprojekten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Herr John Foulkes

Vice-President, Corporate Development

Tel: +1(604) 638-5815

E-Mail: info@balmoralresources.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte

englische Originalmeldung beachten!

---------------------------------------------------------------------

03.11.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und

http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

408187 03.11.2015

Aktien in diesem Artikel

Balmoral Resources Ltd. 0,06 5,77% Balmoral Resources Ltd.

Aktienempfehlungen zu Balmoral Resources Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit