BETRUGSVORWÜRFE

Die US-Börsenaufsicht nimmt Nikola ins Visier

Die US-Börsenaufsicht nimmt Nikola ins Visier

WKN: A2AN8G ISIN: IT0005200453 SEC S.p.A.

16.09.2020 06:51:00

Die US-Börsenaufsicht SEC schaltet sich in den Streit um die schweren Betrugsvorwürfe bei Nikola ein. Von Matthias Fischer

Die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) will prüfen, ob Nikola möglicherweise gegen Wertpapiergesetze verstoßen hat, wie die Wirtschaftsagentur Bloomberg unter Berufung auf nicht namentlich genannte Personen meldet. Dabei war es der US-E-Truckbauer selbst gewesen, der die SEC aufgefordert hat, die Betrugsvorwürfe des US-Analystenhauses Hindenburg Research zu prüfen: "Nikola hat die U.S. Securities and Exchange Commission bezüglich Nikolas Bedenken bezüglich des Hindenburg-Berichts kontaktiert und informiert", so das Unternehmen laut Bloomberg in einer Erklärung vom Montag. Die Reaktion der SEC freut dagegen den Gründer von Hindenburg, Nathan Anderson. Er sagte laut Bloomberg, er sei ermutigt, dass die Aufsichtsbehörden die Situation untersuchen.

Aktien in diesem Artikel

Nikola 16,90 -15,92% Nikola

Aktienempfehlungen zu SEC S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit