dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.10.2018 - 15.15 Uhr

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.10.2018 - 15.15 Uhr
12.10.2018 15:19:41

US-Großbank Citigroup steigert Gewinn kräftig

NEW YORK - Niedrigere Steuern und höhere Zinsen haben den Gewinn der US-Bank Citigroup im dritten Quartal kräftig steigen lassen. Der Überschuss legte im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar (4,0 Mrd Euro) zu, wie das Geldhaus am Freitag in New York mitteilte. Das Ergebnis fiel höher aus als am Markt erwartet, die Aktie stieg vorbörslich zunächst um rund zwei Prozent.

JPMorgan hält nach Sommer Kurs auf Rekordgewinn

NEW YORK - Die größte US-Bank JPMorgan Chase (JPMorgan ChaseCo) hat auch im Sommer von guten Geschäften an den Finanzmärkten und ihrer breiten Aufstellung profitiert. Unter dem Strich stand im dritten Quartal ein Gewinn von 8,4 Milliarden US-Dollar (7,3 Mrd Euro) und damit fast ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor, wie das Institut am Freitag in New York mitteilte. Damit übertraf JPMorgan auch die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Die Erträge legten um sieben Prozent auf 27,3 Milliarden Dollar zu. Dabei kamen der Bank die gestiegenen Zinsen in den USA zugute, die das Geldverleihen einträglicher machen.

ROUNDUP: Abgasstandard WLTP sorgt bei Autoverkäufen weiter für Turbulenzen

WOLFSBURG/MÜNCHEN/STUTTGART - Die deutschen Autobauer hadern weiter mit dem neuen Abgas- und Verbrauchsprüfstandard WLTP. Branchenprimus Volkswagen (Volkswagen (VW) vz) handelte sich im September einen herben Rücksetzer bei den Auslieferungen ein, auch bei BMW hätte es besser laufen können. VW (Volkswagen (VW) vz) rechnet wie auch die Tochter Porsche weiter mit Belastungen für die Verkäufe in den kommenden Monaten, wie die Unternehmen am Freitag mitteilten.

Zweite Runde im NordLB-Bieterverfahren mit unter zehn Interessenten

HANNOVER - Das Bieterverfahren für den Einstieg bei der NordLB geht mit weniger als zehn Interessenten in die zweite Runde. Das habe die Trägerversammlung der Landesbank entschieden, sagte ein NordLB-Sprecher am Freitag in Hannover. "Mit diesem engeren Kreis geht es in der kommenden Woche in die zweite Runde", erklärte er. Darunter seien sowohl strategische Investoren - also Banken - als auch Finanzinvestoren. Zu konkreten Daten für die nächste Bieterrunde wollte er sich nicht äußern. Nach früheren Angaben von Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) will das Land bis zum Jahresende eine Lösung für die Zukunft der NordLB präsentieren.

IPO: Deutsche Familienversicherung will noch 2018 an die Börse

FRANKFURT - Die digitale Deutsche Familienversicherung (DFV) macht mit ihrem Börsengang Ernst. Das Unternehmen will mit der Ausgabe neuer Aktien noch im laufenden Jahr 100 Millionen Euro einsammeln und die Papiere im regulierten Markt der Frankfurter Börse listen lassen, wie es am Freitag am Unternehmenssitz in Frankfurt mitteilte. Das Geld will Vorstandschef Stefan Knoll in den weiteren Geschäftsausbau investieren. Zusätzlich wollen auch zwei Anteilseigner Anteile aus ihrem Bestand an Anleger veräußern. Die Hauptaktionäre wollten aber langfristig die Mehrheit an der Gesellschaft halten, hieß es.

IPO: Qingdao Haier will bei Börsengang fast eine halbe Milliarde Euro einnehmen

FRANKFURT/SCHANGHAI - Der chinesische Haushaltsgeräte-Hersteller Qingdao Haier will noch im Oktober an die deutsche Börse gehen und dabei möglicherweise fast eine halbe Milliarde Euro einnehmen. Angeboten werden 265 Millionen neue Aktien sowie eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 39,75 Millionen Papieren, wie das Unternehmen am Freitag in Schanghai mitteilte. Die Preisspanne reicht von 1,00 bis 1,50 Euro. Somit wäre ein Erlös von bis zu 457 Millionen Euro möglich. Das Angebot soll vom 15. bis 18. Oktober gelten. An der Börse sollen die Aktien voraussichtlich ab dem 24. Oktober gehandelt werden.

IPO: Knorr-Bremse starten solide in den Handel

FRANKFURT - Der Bremsenherstellers Knorr-Bremse hat am Freitag einen guten Börsenstart hingelegt. Der erste Xetra-Kurs lag mit 80,10 Euro knapp über dem Ausgabepreis von 80 Euro, der in etwa in der Mitte der Platzierungspanne von 72 bis 87 Euro gelegen hatte. Zuletzt bauten die Papiere ihre Gewinne aus und stiegen im Vergleich zum Ausgabepreis um 1,3 Prozent auf 81,05 Euro.

^

Weitere Meldungen

-'WSJ': Tencent verschiebt Börsengang seiner Online-Musiksparte

-Fuchs Petrolub erwägt Zukäufe in Afrika

-Airbus will Boeing mit Super-Langstreckenversion der A321neo zuvorkommen

-BVB hat Klausel im Vertrag mit Alcácer noch nicht gezogen

-Bayer erhält weitere Zulassung für Xarelto in den USA

-ROUNDUP: Regierung verspricht weitere Rentenreformen

-Brand an ICE gelöscht - ein Wagen komplett ausgebrannt

-Dieselverbote: Berlins Senatorin Pop gibt Autokonzernen die Schuld

-ROUNDUP: Lokführer wollen mehr Geld und klarere Regeln für Ruhezeiten

-Saubere Luft für Stuttgart - Was bringt der Expressbus X1?

-ROUNDUP: Kölner Archiv-Einsturz: Einmal Bewährung und drei Freisprüche

-Vodafone: 'Maschinennetz' in Deutschland steht

-ROUNDUP: Ökostrom-Umlage sinkt - dennoch könnten Strompreise steigen

-Startup Superseven für Öko-Verpackungen in Berlin prämiert

-Berufung von Ärztin in Verfahren zu Abtreibungsparagraf abgewiesen

-Bahn steigt in Tarifrunde mit Lokführergewerkschaft ein

-Verfahren über Abtreibungsparagrafen vor Landgericht Gießen begonnen

-Archiv-Einsturz in Köln: Drei Freisprüche und eine Bewährungsstrafe

-Gewerkschaften: 'Kriegserklärung' von Ryanair lähmt Tarifgespräche

-Kontroverse Reaktionen auf Milliardenpaket zur Rente

-Schuhhändler Deichmann eröffnet neue Filialen - auch in Dubai

-Einweg so umweltfreundlich wie Mehrweg? Verband fordert neue Studie

-Fertighaushersteller erwarten kräftiges Umsatzplus

-Ministerium dementiert Bericht zu Abschaltung von Kraftwerken°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit