SCHLAUCHHERSTELLER

Günstige Aktie mit Wachstumspotenzial

Günstige Aktie mit Wachstumspotenzial

WKN: 549293 ISIN: DE0005492938 Masterflex SE

4,90 EUR
-0,10 EUR -2,00 %
22.10.2020 - 08:20
18.11.2013 11:50:10

Der Spezialist für Hightechschläuche und -verbindungssysteme Masterflex fährt eine aussichtsreiche Wachstumsstrategie. Dies dürfte den Gewinn und den Aktienkurs nach oben treiben. Von Martin Münzenmayer

Wenn Unternehmen Feststoffe, Gase oder Flüssigkeiten fördern oder absaugen, setzen sie dafür Hightechschläuche aus Spezialkunststoffen oder technisch anspruchsvollen Geweben ein. Produziert werden diese von Masterflex. Auch einige Mittelständler stellen solche Schläuche her, aber keiner hat ein so breites Sortiment wie Masterflex. Ein weiterer Wettbewerbsvorteil des 1987 gegründeten Unternehmens ist seine technologische Kompetenz: Oftmals entwickeln Masterflex-Techniker gemeinsam mit Kunden spezifische Lösungen, um spezielle Anforderungen optimal zu erfüllen.

Die Produktpalette wird kontinuierlich durch Innovationen erweitert. So brachte das Unternehmen erst im September einen Spiralschlauch mit neuartigen Eigenschaften auf den Markt. Außerdem wird das Wachstum durch Internationalisierung vorangetrieben. Deshalb musste der Konzern den Vertrieb ausbauen, was sich in höheren Personalkosten niederschlug und das Ebit im ersten Halbjahr 2013 um 17,7 Prozent auf 3,3 Millionen Euro drückte.

Der Umsatz stieg um 2,5 Prozent auf 29 Millionen Euro. Erfreulicherweise kletterten die Erlöse im zweiten Quartal um 6,4 Prozent, nachdem sie in den ersten drei Monaten dieses Jahres leicht zurückgegangen waren. Dies ist ein erster Erfolg der Internationalisierung, auf dem sich das Management aber nicht ausruhen will.

Langfristig will Masterflex globaler Marktführer in allen Spezialmärkten für Verbindungssysteme werden. „Ich sehe gute Chancen, dass wir dieses Ziel erreichen werden. Insbesondere in China und Nordamerika sind unsere Wachstumsperspektiven hervorragend“, erklärt Finanzvorstand Mark Becks. Er ist darüber hinaus zuversichtlich, die Ebit-Marge mittelfristig von 11,4 auf 13 bis 14 Prozent steigern zu können. Ebenfalls interessant: Eine Gesellschaft, hinter der Becks und Vorstandschef Andreas Bastian stehen, hat im Juni durch den Kauf von 134 600 Aktien ihre Beteiligung an Masterflex auf 6,15 Prozent erhöht.

Seite: 1 | 2

Bildquelle: Masterflex

Aktien in diesem Artikel

Masterflex SE 4,90 -2,00% Masterflex SE

Aktienempfehlungen zu Masterflex SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit