Hapag-Lloyd verdient operativ mehr trotz Corona-Krise - Prognose bestätigt

Hapag-Lloyd verdient operativ mehr trotz Corona-Krise - Prognose bestätigt

WKN: HLAG47 ISIN: DE000HLAG475 Hapag-Lloyd AG

43,55 EUR
-3,25 EUR -6,94 %
21.09.2020 - 10:30
15.07.2020 10:58:38

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Container-Reederei Hapag-Lloyd hat im ersten Halbjahr trotz der Corona-Krise besser abgeschnitten als im Vorjahr. So stieg das operative Ergebnis (Ebitda) von 0,956 auf etwa 1,15 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente Hapag-Lloyd mit etwa 500 Millionen Euro ebenfalls mehr als ein Jahr zuvor, als 389 Millionen erreicht wurden.

Die Jahresprognose bekräftigte der Konzern. Das Ebitda soll weiter bei 1,7 bis 2,2 Milliarden Euro liegen, das Ebit bei 0,5 bis 1,0 Milliarden Euro. Die Prognose sei wegen der Pandemie weiter mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. Hapag-Lloyd erwartet früheren Aussagen zufolge in Folge der Corona-Krise ein niedrigeres Transportvolumen als im Vorjahr, aber auch geringere Treibstoffkosten.

Die ausführlichen Zahlen sollen am 14. August vorgelegt werden. Die Aktie der Container-Reederei zog kräftig an und lag am Vormittag 8 Prozent im Plus./nas/jha/

Aktien in diesem Artikel

Hapag-Lloyd AG 43,55 -6,94% Hapag-Lloyd AG

Aktienempfehlungen zu Hapag-Lloyd AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
03.09.20 Hapag-Lloyd Sell Goldman Sachs Group Inc.
21.08.20 Hapag-Lloyd Sell Warburg Research
21.08.20 Hapag-Lloyd Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.20 Hapag-Lloyd Underweight JP Morgan Chase & Co.
21.08.20 Hapag-Lloyd Underperform Jefferies & Company Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit