BRANCHENREPORT

Immobilien-Aktien: Kaufen mit Geheimformel

Immobilien-Aktien: Kaufen mit Geheimformel

WKN: 901210 ISIN: SE0000950636 Fabege AB

17.05.2019 04:40:00

Seite 2 von 3


Den Gewinnern auf der Spur


Eine Studie von Barclays hat herausgefunden, dass sich Investitionen in Unternehmen auszahlten, die bei der Summe von Nettoinventarwert und Dividendenzahlung des Folgejahres geteilt durch den Nettoinventarwert des abgelaufenen Geschäftsjahres besonders gut dastehen. Diese Strategie brachte über Zeiträume von ein, drei, fünf und zehn Jahren die beste Gesamtperformance. Andere Strategien, wie etwa auf den Abschlag zum Nettoinventarwert, die Dividendenrendite, das Verhältnis von KGV zum Gewinnwachstum oder die Gewinnrendite je Aktie zu achten, brachten schlechtere Ergebnisse. Nicht so gut funktionierte das Konzept nur in einem extrem unsicheren Umfeld oder bei einer sehr niedrigen Bewertung der Aktien. Im aktuellen Umfeld ist die Barclays-Strategie aber vielversprechend. Die Kurse deutscher Wohnimmobilienaktien entwickelten sich in den vergangenen Jahren ziemlich im Einklang mit dem Anstieg der Nettoinventarwerte. Wir haben sechs Aktien auf Basis der Studie ausgewählt.

Als zusätzliches Kriterium legen wir Wert auf ein ansprechendes Chartbild. So etwa bei Vonovia. Das DAX-Mitglied ist das größte einheimische Wohnungsunternehmen. Der Konzern besitzt knapp 400 000 Wohnungen in Deutschland, Österreich und Schweden. Davon befinden sich rund 44 000 in der deutschen Hauptstadt, sodass Vonovia von der Berliner Enteignungsdebatte betroffen ist. Basierend auf der geschätzten Summe aus Nettoinventarwert und erwarteten Dividendenzahlung geteilt durch den aktuellen Nettoinventarwert rechnet Barclays für die Jahre 2019 bis 2021 mit Wertzuwächsen von 14, acht und zehn Prozent. Solide steht LEG Immobilien da. Das Unternehmen ist in Nordrhein-Westfalen aktiv und bewirtschaftet rund 134 000 Wohnungen. Nach einem guten Vorjahr hat der MDAX-Vertreter für das laufende und das kommende Jahr weiteres Wachstum in Aussicht gestellt. Die Berenberg Bank prognostiziert, dass der für 2018 mit 101,90 Euro angegebene angepasste Nettoinventarwert in diesem bis zum übernächsten Jahr auf 106,60 Euro, 113,44 Euro und 119,84 Euro steigen wird. Bei der Dividende je Aktie rechnen Analysten von 2019 bis 2022 mit Ausschüttungen von 3,79 Euro, 3,99 Euro, 4,15 Euro und 4,47 Euro. Für das Vorjahr sollen 3,53 Euro fließen.

Aus Österreich schafften CA Immo und S Immo die Qualifikation. CA Immo ist auf Bürogebäude spezialisiert und kontrolliert ein Immobilienvermögen von rund 4,5 Milliarden Euro in Deutschland, Österreich und Osteuropa (Deutschland- Anteil am Gesamtportfolio: 44 Prozent). In Bau befinden sich Projekte für 406 Millionen Euro Buchwert. Zudem bestehen Landreserven, die eigenen Angaben zufolge ein Entwicklungspotenzial von 4,2 Milliarden Euro haben. Das Analyse­haus SRC Research sieht den Buchwert 2019 von 28,37 Euro auf 30,41 Euro je Aktie steigen. Die Dividende soll von 0,90 Euro auf 1,00 Euro je Anteilschein klettern. Hinzu kommt ein intakter langfristiger Aufwärtstrend.

Damit kann auch S Immo aufwarten. Die Gesellschaft legt ihren Fokus auf gewerbliche Immobilien sowie ergänzend auf Wohnimmobilien. S Immo kontrolliert ein Immobilienvermögen von knapp zwei Milliarden Euro in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Das Portfolio, unter anderem mit 900 000 Quadratmetern Grund rund um Berlin, birgt ebenso Fantasie wie die mit Großaktionär Immofinanz AG laufenden Synergie­gespräche. SRC Research erwartet, dass der Buchwert um knapp zehn Prozent steigen wird und die Dividende um gut sieben Prozent auf 0,75 Euro je Anteilsschein erhöht wird.

Auf Seite 3: Schweiz und Schweden


Seite: 1 | 2 | 3
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe

Weitere Links:


Bildquelle: TLG IMMOBILIEN, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Barclays plc 1,70 0,96% Barclays plc
IMMOFINANZ 22,39 -1,34% IMMOFINANZ
LEG Immobilien 110,50 0,45% LEG Immobilien
Spur Corp LtdShs 1,41 -0,04% Spur Corp LtdShs
UBS 10,57 0,96% UBS
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 47,87 0,52% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

Nachrichten zu Fabege AB

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Fabege AB

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.011,04
0,49%
MDAX 25.160,12
0,16%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit