LÄNDERREPORT

Indiens Banken: Was Anleger jetzt wissen sollten

Indiens Banken: Was Anleger jetzt wissen sollten

WKN: 694482 ISIN: US40415F1012 HDFC Bank Ltd.

58,00 EUR
0,00 EUR 0,00 %
02.12.2020 - 08:00
11.08.2018 07:25:00

Seite 2 von 3



Vorteil Privatbanken

Teilweise. Von den faulen Krediten sind überwiegend die rund 20 staatlich kontrollierten Banken betroffen. Bei den Privatbanken, zu denen auch ICICI und Axis gehören, sieht die Lage besser aus. HDFC Bank und Kotak Mahindra Bank etwa, zwei spektakuläre Newcomer der indischen Finanzbranche, führen ihr Kreditbuch mit kaufmännischem Augenmaß und Risikobewusstsein. HDFC Bank (nicht zu verwechseln mit HDFC, einer Hypothekenbank), von BÖRSE ONLINE wiederholt empfohlen, ist inzwischen nach Marktkapitalisierung das drittgrößte Börsenunternehmen. Unser Kursziel von November 2017 (100 Euro) ist fast erreicht.



Obgleich die Bilanzkorrekturen der vergangenen Monate manche Indien-Anleger verunsichert haben, sollten sie gelassen bleiben. Im indischen Bankenkosmos wird unter Federführung der Notenbank - und mit dem Plazet der Regierung unter Ministerpräsident Narendra Modi - schmutzige Wäsche gewaschen, und zwar gründlich und in aller Öffentlichkeit. Das ist kurzfristig unangenehm, hässlich und verlustträchtig, langfristig aber bereinigend. Schon im Herbst 2017 hatte die Regierung die Staatsbanken mit einer Finanzspritze von über 32 Milliarden Dollar gestärkt, was von den Märkten positiv aufgenommen wurde. Finanziell kann Indiens dynamische Wirtschaft derart kostspielige Aktionen verkraften. Allein die Devisenreserven der RBI lagen im Juli bei mehr als 400 Milliarden Dollar.

Mittel- und langfristig sind die Perspektiven für Indien und seinen Finanzsektor bestens. Insbesondere das neue Insolvenzrecht, vor wenien Monaten verabschiedet, macht es erstmals möglich, marode Unternehmen zügig abzuwickeln und/oder neu zu positionieren - ein Befreiungsschlag, der die Bereinigung fauler Kredite massiv erleichtert. Indiens junge Privatbanken werden rasch weiter zu den staatlichen Platzhirschen aufschließen und diese bald überrunden.

Während die Privaten heute auf einen Marktanteil von etwa 30 Prozent kommen, prognostiziert Multimilliardär Uday Kotak, Gründer und Chef der Kotak Mahindra Bank, binnen fünf Jahren einen Anstieg auf 50 Prozent. Aufgrund der Skaleneffekte im Bankgeschäft sind Übernahmen und Fusionen möglich. Der staatliche Bankensektor dürfte nach und nach - sobald politisch durchsetzbar - privatisiert werden. Hinzu kommt die rasche Digitalisierung, die enorme Kostenvorteile mit sich bringt. Insofern ist die Indien-Story auch im Finanzsektor intakt. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt (kaufkraftparitätisch gerechnet) verzeichnet auf absehbare Zeit Wachstumsraten von mehr als sieben Prozent. Banken profitieren von einem derart dynamischen Umfeld geradezu zwangsläufig, ihre Aktien bieten sich also anstelle von Fonds als Langfristinvestments an. Dass trotz des jüngsten Bankenbebens die Börsenindizes in Mumbai auf Rekordniveau notieren, sagt alles.



Auf Seite 3: Auf einen Blick: Indien



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Axis Bank LtdShs Sponsored Global Deposit Receipt Repr Shs Reg-S 32,85 2,98% Axis Bank LtdShs Sponsored Global Deposit Receipt Repr Shs Reg-S
HDFC Bank Ltd. 58,00 0,00% HDFC Bank Ltd.
Raiffeisen 16,19 0,94% Raiffeisen

Indizes in diesem Artikel

SBI 141,54
0,02%

Nachrichten zu HDFC Bank Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu HDFC Bank Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit