FRISCHES KAPITAL

Infineon-Aktie auf Drei-Jahres-Tief nach Kapitalerhöhung

Infineon-Aktie auf Drei-Jahres-Tief nach Kapitalerhöhung

WKN: 623100 ISIN: DE0006231004 Infineon AG

17,92 EUR
0,13 EUR 0,73 %
24.07.2019 - 08:29
18.06.2019 09:35:34

Die Milliarden-Kapitalerhöhung bei Infineon sorgt bei Anlegern am Dienstag für lange Gesichter. Die Aktien geben zeitweise 6,1 Prozent nach und notieren mit 13,48 Euro auf dem niedrigsten Stand seit drei Jahren.

Der Münchner Halbleiterhersteller hat gut 1,5 Milliarden Euro frisches Kapital aufgenommen, um damit die bislang größte Übernahme der Firmengeschichte zu finanzieren. Rund 113 Millionen neue Aktien - eine Kapitalerhöhung um zehn Prozent - wurden binnen weniger Stunden bei professionellen Anlegern untergebracht, wie das Unternehmen am späten Montagabend mitteilte.

Sie wurden zu einem Preis von 13,70 Euro je Aktie zugeteilt. Das ist ein Abschlag von weniger als fünf Prozent auf den Xetra-Schlusskurs vom Montag - für eine Kapitalerhöhung in dieser Größenordnung ein Erfolg. Mit dem Geld will Infineon einen Teil der Kredite vorzeitig ablösen, die das Unternehmen aus Neubiberg bei München für die neun Milliarden schwere Übernahme des kalifornischen Chipherstellers Cypress Semiconductor aufgenommen hatte. "Wir glauben, dass die Kapitalerhöhung auch ein gewisses Maß an Zuversicht signalisiert, dass die Fusion von den Wettbewerbshütern in den USA und in China genehmigt wird", schrieben die Liberum-Analysten.

Die Papiere waren stark gefragt. Bereits gut eine Stunde nach der Ankündigung schlossen die begleitenden Banken die Orderbücher. Cypress ist die bisher teuerste Übernahme in der Geschichte von Infineon. Der Chipkonzern hatte angekündigt, den Zukauf zu einem Drittel mit Eigenkapital zu finanzieren - das wären drei Milliarden Euro. Die Hälfte davon hat er damit unter Dach und Fach. Finanzvorstand Sven Schneider hatte auch eine Pflichtwandelanleihe ins Spiel gebracht, die in den nächsten Monaten platziert werden könnte.

Die Amerikaner produzieren Halbleiter unter anderem für selbstfahrende Autos, Infineon erwirtschaftet einen Großteil seines Umsatzes mit der Autoindustrie, die im Umbruch steckt. Die Entwicklung selbstfahrender Autos birgt für den Konzern neue Chancen. Denn für diese Fahrzeuge wird eine komplexe Steuertechnik benötigt. Infineon hat mit Cypress aber auch andere Geschäfte im Blick: die Vernetzung und Steuerung von Haushaltstechnik wie Heizungen, Beleuchtung oder Kühlschränken.

rtr

Weitere Links:


Bildquelle: Heinz-Peter Bader/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Cypress Semiconductor Corp. 20,08 0,81% Cypress Semiconductor Corp.
Infineon AG 17,92 0,73% Infineon AG

Aktienempfehlungen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11.07.19 Infineon Neutral Oddo BHF
08.07.19 Infineon buy Deutsche Bank AG
03.07.19 Infineon buy UBS AG
28.06.19 Infineon kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.06.19 Infineon Outperform Bernstein Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit