Irans Führer fordert Einhaltung der Corona-Regeln

Irans Führer fordert Einhaltung der Corona-Regeln
12.07.2020 16:44:38

TEHERAN (dpa-AFX) - Wegen des dramatischen Anstiegs der Zahl der Corona-Toten im Iran hat der oberste Führer Ajatollah Ali Chamenei zur Einhaltung der Corona-Regeln aufgerufen. "Manche (Iraner) sind nicht mal bereit, etwas so Einfaches wie das Tragen einer Schutzmaske zu befolgen", sagte Chamenei am Sonntag im Staatsfernsehen.

Alleine der Ärzte und Krankenschwester wegen, die seit Monaten am Limit arbeiteten und für die Infizierten sogar ihr Leben aufs Spiel setzten, sollten die Menschen die Vorschriften respektieren und befolgen. "Es ist doch traurig und herzzerreißend, wenn man jeden Tag im Fernsehen von 180, 200 oder gar 220 Corona-Toten hört", sagte der iranische Führer, der laut Verfassung in allen strategischen Belangen das letzte Wort hat.

Nach den Lockerungen seitens der Regierung Ende Mai, wurden die Corona-Vorschriften größtenteils nicht mehr ernst genommen. Die meisten Iraner tragen weder eine Maske, noch halten sie den Mindestabstand ein. Laut Gesundheitsministerium am Sonntag gab es in den letzten 24 Stunden erneut über 190 Corona-Tote und fast 2200 Neuinfizierte. Damit liegt die Zahl der Todesopfer aktuell bei 12 829, die der Infizierten bei 257 303./str/fmb/DP/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit