Jenoptik liefert Produktionsanlagen an Autozulieferer

Jenoptik liefert Produktionsanlagen an Autozulieferer

WKN: A2NB60 ISIN: DE000A2NB601 JENOPTIK AG

21,50 EUR
-1,26 EUR -5,54 %
26.10.2020 - 19:17
28.09.2020 14:07:38

JENA (dpa-AFX) - Der JENOPTIK-Konzern hat einen größeren Auftrag von einem Automobilzulieferer bekommen. Er umfasse drei komplette Fertigungszellen für das Schneiden und Schweißen von Karosserie-Bauteilen für Elektroautos, die mit Laseranlagen bestückt seien, teilte das Unternehmen am Montag in Jena mit. Auftraggeber sei das spanische Unternehmen Gestamp, ein international agierender Spezialist für Metall-Komponenten. Ausgerüstet würde ein Werk von Gestamp in Deutschland. Zum Auftragsvolumen machte Jenoptik keine Angaben.

Die Automobilindustrie, die derzeit weltweit in Strukturproblemen steckt, ist seit Jahren ein wichtiger Auftraggeber für den Jenaer Technologiekonzern. Durch Firmen-Übernahmen hat Jenoptik sein Industrie-Automationsgeschäft in Nordamerika und Spanien angesiedelt. "Wir sehen, dass sich unsere Strategie auszahlt, die wir mit gezielten Akquisitionen vorangebracht haben", erklärte Jenoptik-Vorstandschef Stefan Traeger.

Seit Januar 2020 gehöre das spanische Unternehmen Interob, das auf Automatisierungslösungen spezialisiert ist, zu Jenoptik. Der Jenaer Konzern beschäftigt 4100 Mitarbeiter. 2019 belief sich der Umsatz auf 855 Millionen Euro./rot/DP/jha

Aktien in diesem Artikel

JENOPTIK AG 21,50 -5,54% JENOPTIK AG

Aktienempfehlungen zu JENOPTIK AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.10.20 JENOPTIK buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.10.20 JENOPTIK Hold Deutsche Bank AG
21.10.20 JENOPTIK buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.10.20 JENOPTIK Halten DZ BANK
20.10.20 JENOPTIK buy Warburg Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit