DZ-BANK-RESEARCH

Jetzt verkaufen: Bei diesen fünf US-Aktien sollten Anleger jetzt aussteigen

Jetzt verkaufen: Bei diesen fünf US-Aktien sollten Anleger jetzt aussteigen

WKN: A1C0VY ISIN: US92336Y1073 Verbund AG Sponsored American Deposit Receip Repr 1-5 Sh

9,80 USD
-0,03 USD -0,31 %
12.04.2019 - 17:20
11.04.2019 04:40:00

An der Wall Street geht es mit den Kursen seit nach Weihnachten wieder deutlich nach oben. Die DZ Bank sieht den S&P 500 Index zum Jahresende zwar höher notieren als aktuell. Gleichzeitig raten die Analysten bei fünf bekannten US-Standardaktien aber zum Ausstieg. Von Jürgen Büttner



Grundsätzlich betrachtet sind für die DZ Bank Aktien langfristig das aussichtsreichste Anlagegut. Jeder halbwegs optimistische Anleger, der glaubt, dass die Welt in 30 Jahren fortschrittlicher sein wird als heute, sollte einen erheblichen Teil seines Vermögens in Aktien investieren, so das Urteil.



Konkreter mit Blick auf die USA heißt es von Seiten des deutschen Kreditinstituts, dass man dort 2019 nicht mit einer Rezession rechnet. Die wirtschaftliche Entwicklung habe sich nach dem Ende der Sonderkonjunktur auf geringem Niveau stabilisiert. Auch der Markt habe das Rezessionsszenario ausgepreist. Die Börsenstimmung sei wieder in den positiven Bereich vorgedrungen und die Kurse seien seit dem Tief Ende Dezember um stolze 20 Prozent gestiegen.


Die Frage sei nun, ob die Aktien nicht schon wieder zu teuer seien. Das KGV nähere sich der ersten oberen Standardabweichung, was auf eine zunehmend anspruchsvolle Bewertung hindeute. Zwar sei der US-Aktienmarkt stärker denn je durch Technologietitel geprägt, diese stellten 26 Prozent der Indexkapitalisierung des S&P 500. Diese seien generell teurer bewertet, da sie deutlich stärker als die übrigen Unternehmen wachsen.

Es scheine, als würde der Kapitalmarkt zunehmend von einer Einigung zwischen den USA und China beim Handelsabkommen ausgehen und diese bereits zu einem größeren Teil in den Kursen einpreisen. Aber trotz des jüngst gestiegenen Optimismus seien die Risiken nicht verschwunden. Man sieht den S&P 500 zum Jahresende 2019 unverändert bei 3.000 Punkten, was gegenüber dem aktuellen Stand von 2.805 Punkten noch etwas Luft nach oben lässt.

Obwohl die Fed ihre Zinserhöhungskurs aufgegeben habe und 2019 keine Zinserhöhung vornehmen werde, dürfte die Luft am Aktienmarkt für kurzfristig orientierte Investoren allerdings zunächst dünner werden. Zumal ganz einfach zu berücksichtigen sei, dass sich die Börse in Zyklen auf und ab bewege. Unter anderem bei fünf bekannten US-Standardaktien rät die DZ Bank sogar zum Verkauf dieser Titel. Die Kursziele bewegen sich damit um neun Prozent bis 34 Prozent unter den aktuellen Notierungen. Mehr zu diesen Werten auf den nachfolgenden Seiten.

Auf Seite 2: Nike



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Carlo Allegri/Reuters, BO, BO, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

adidas 230,55 -0,67% adidas
Airbus SE (ex EADS) 121,78 1,16% Airbus SE (ex EADS)
Apache Corp. 32,81 1,75% Apache Corp.
Boeing Co. 335,15 -1,40% Boeing Co.
Culp Inc. 20,38 -0,88% Culp Inc.
Danaher Corp. 110,30 -2,79% Danaher Corp.
FedEx Corp. 175,10 0,56% FedEx Corp.
General Electric Co. 8,30 0,95% General Electric Co.
Lion CorpShs 18,06 2,51% Lion CorpShs
Nike Inc. 78,09 -2,19% Nike Inc.
Oracle Corp. 48,11 1,03% Oracle Corp.
PUMA SE 534,00 -1,20% PUMA SE
Under Armour Inc. 19,42 0,73% Under Armour Inc.
Verbund AG Sponsored American Deposit Receip Repr 1-5 Sh 9,80 -0,31% Verbund AG Sponsored American Deposit Receip Repr 1-5 Sh

Aktienempfehlungen zu Verbund AG Sponsored American Deposit Receip Repr 1-5 Sh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

S&P 500 2.907,97
0,10%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit