ERSTE BANK-RESEARCH

OMV-Aktie, Andritz und Co.: Die besten Papiere aus Österreich für 2019

OMV-Aktie, Andritz und Co.: Die besten Papiere aus Österreich für 2019

WKN: 632305 ISIN: AT0000730007 Andritz AG

43,26 EUR
0,16 EUR 0,37 %
18.01.2019 - 15:34
25.12.2018 03:20:00

Für die Wiener Börse war 2018 ein schwieriges Jahr. 2019 soll es laut Erste Bank für den Leitindex ATX letztlich wieder etwas besser laufen. Besonders optimistisch sind die Analysten für sechs Einzelaktien aus Österreich. Diesen traut man Kursgewinne von bis zu 90 Prozent zu. Von Jürgen Büttner



Ähnlich wie für den DAX in Deutschland war auch für den österreichischen Leitindex ATX 2018 kein gutes Jahr. Im Rahmen ihres Ausblicks auf das kommende Jahr haben sich die Analysten bei der Erste Bank mit der Frage beschäftigt, was 2019 für und gegen österreichische Aktien spricht.



Als Pluspunkte verweisen sie dabei zum einen auf die niedrigen Zinsen. Die Renditen in Europa seien zuletzt wieder rückläufig gewesen. Die Renditen für Staatsanleihen in Österreich seien dabei auf 0,5 Prozent gesunken, der niedrigste Wert seit einem Jahr.


Zum anderen sei die fundamentale Bewertung niedrig. Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis für den ATX bewege sich bei knapp unter 10,5 und damit deutlich unter dem historischen Schnitt. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis sei wieder auf 1,0 gesunken, trotz steigender Eigenkapitalrentabilität. Die Dividendenrendite liege zudem aktuell bei 3,9 Prozent und sei somit deutlich attraktiver als Staatsanleihen.

Mit Blick auf die Wachstumsprognosen heißt es, diese seien noch immer gut, allerding doch eindeutig rückläufig. Die Gewinnprognosen würden weitere Ergebniszuwächse erwarten lassen, allerdings sähen die Vorhersagen abflachende bzw. leicht negative Gewinnrevisionen vorher.

Was die Charttechnik angehe, bewegten sich falls alle europäische Aktienindizes in Abwärtstrends und das gelte auch für den ATX. Bestehende Zinsängste und fortgeschrittene Bewertungen in den USA seien negative Vorgaben für Europa. Hinzu kämen Handelskonflikte, politische Konflikte und europaspezifische Probleme wie BREXIT, Italien, Autoindustrie, etc.

Es ergibt sich folglich ein etwas durchwachsenes Gesamtbild, dem derzeit bei 2.827 Punkten gehandelten ATX traut man aber dennoch bis Ende 2019 einen Anstieg bis auf rund 3.200 Zähler zu. Besonders zuversichtlich ist die Erste Bank für sechs österreichische Einzelaktien. Denn die Analysten haben dieses Sextett als Favoriten für 2019 herausgestellt und wir stellen diese Titel auf den nachfolgenden Seiten näher vor.

Auf Seite 2: Andritz



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Weitere Links:


Bildquelle: OMV Aktiengesellschaft, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Airbus SE (ex EADS) 93,44 1,69% Airbus SE (ex EADS)
Andritz AG 43,26 0,37% Andritz AG
Boeing Co. 319,82 1,80% Boeing Co.
FACC AG 16,00 1,78% FACC AG
Lion CorpShs 17,14 0,53% Lion CorpShs
OMV AG 41,90 2,62% OMV AG
Palfinger AG 26,55 7,49% Palfinger AG
PORR AG 19,32 1,05% PORR AG
Rolls-Royce Plc 10,18 4,64% Rolls-Royce Plc
Sea Ltd (A) (spons. ADRs) 10,96 2,05% Sea Ltd (A) (spons. ADRs)
Spire CorpShs 0,00 -2,00% Spire CorpShs

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (WTI) 53,78 1,57
3,01

Nachrichten zu Andritz AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Andritz AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.199,33
2,57%
ATX 2.990,95
2,54%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit