DAX 15.532 -0,7%  MDAX 35.283 -0,6%  Dow 34.798 0,1%  Nasdaq 15.330 0,1%  Gold 1.750 0,0%  TecDAX 3.902 -1,3%  EStoxx50 4.159 -0,9%  Nikkei 30.249 2,1%  Dollar 1,1692 -0,3%  Öl 78,1 1,1% 
OSRAM

Osram-Aktie sackt ab - Unsere Einschätzung zum Papier

Osram-Aktie sackt  ab - Unsere Einschätzung zum Papier
30.04.2014 14:01:00

Sorgen um die Umsatzentwicklung haben die Osram-Aktien am Mittwoch stark ins Minus gedrückt.

Der Lichtkonzern setzte wegen des rückläufigen Geschäfts mit klassischen Glühbirnen oder Leuchtstoffröhren ein Fragezeichen hinter die Umsatzprognose. Die Osram-Titel fielen daraufhin am Vormittag als einer der schwächsten Werte im MDax um 4,11 Prozent auf 39,75 Euro. Der Index der mittelgroßen Werte (MDAX) gab um 0,48 Prozent auf 16 089,78 Punkte nach.

Die frühere Siemens-Tochter rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2013/14 mit einem um Sondereffekte bereinigten Umsatzplus, das über dem Wachstum des weltweiten Bruttoinlandprodukts liegt. Dieses werde derzeit auf rund drei Prozent geschätzt. Analyst Harald Schnitzer von der DZ Bank aber meldete Zweifel an: Durch den anhaltend deutlichen Rückgang des traditionellen Geschäfts werde es zunehmend schwieriger, die Umsatzerwartung zu erreichen. Allerdings sei Osram mit den starken Kosteneinsparungen auf dem richtigen Weg, nachhaltig profitabel zu werden.

Auch Analyst Günther Hollfelder von der Baader Bank schlug eher skeptische Töne an. Der schnelle Austausch konventioneller, hochmargiger Produkte durch verlustbringende LED-Produkte könne sich für Osram in den kommenden Quartalen als Risiko erweisen. Sowohl Hollfelder als auch Schnitzler rieten Anlegern, erst einmal an der Seitenlinie zu bleiben. Ein Börsianer sah die am Morgen bekannt gegeben Quartalsergebnisse leicht unter den Marktschätzungen.

dpa-AFX

Einschätzung der Redaktion

Die Lichttechnikkonzern kämpft im Geschäft mit klassischen Lampen mit starkem Umsatzrückgang, bei LED-Lampen geht es aber aufwärts. Insgesamt steht die Prognose, beim Umsatz 2014 um drei Prozent zu wachsen, auf der Kippe. Das Ziel einer operativen Marge von mindestens acht Prozent aber wird laut Vorstand erreicht, im ersten Quartal lag Osram hier über neun Prozent. Die Aktie zeigte sich nach den Zahlen etwas erholt. Die Aktie ist charttechnisch angeschlagen. Bodenbildung abwarten. Halten.

Stephan Bauer

Aktienempfehlungen zu OSRAM AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
04.05.21 OSRAM Verkaufen Independent Research GmbH
04.03.21 OSRAM Halten Independent Research GmbH
16.02.21 OSRAM Verkaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.02.21 OSRAM kaufen Independent Research GmbH
29.01.21 OSRAM kaufen Independent Research GmbH
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit