OTS: KfW / KfW-ifo-Kredithürde: / Kreditnachfrage der Unternehmen bleibt ...

OTS: KfW / KfW-ifo-Kredithürde: / Kreditnachfrage der Unternehmen bleibt ...
20.04.2021 10:00:38

KfW-ifo-Kredithürde: / Kreditnachfrage der Unternehmen bleibt

verhalten - Kreditzugang für Mittelstand schwieriger

Frankfurt am Main (ots) -

- Im 1. Quartal Anteil kreditsuchender kleiner und mittlerer Unternehmen auf

neuem Tiefstwert

- Anteil großer Unternehmen in Kreditverhandlungen stagniert auf niedrigem

Niveau

- Banken verschärfen ihre Kreditvergabepolitik - allerdings nur für den

Mittelstand

Auch zu Beginn des Jahres 2021 verharrt die Nachfrage der Unternehmen nach

Bankkrediten in Deutschland auf schwachem, unterdurchschnittlichem Niveau, wie

die neue KfW-ifo-Kredithürde für das erste Quartal zeigt. Der Anteil

mittelständischer Firmen in Kreditverhandlungen fiel auf 20,6 % (-1,5

Prozentpunkte) und damit auf den niedrigsten Wert seit Beginn der Befragung im

Jahr 2017. Auch bei den Großunternehmen bleibt die Nachfrage verhalten, der

Anteil sich in Kreditverhandlungen befindlicher Unternehmen steigt nur minimal

um 0,2 Prozentpunkte auf 29%.

"Die mit der Pandemie verbundene Unsicherheit bremst weiterhin das Investitions-

und damit auch das Kreditnachfrageverhalten der Unternehmen", sagt Dr. Fritzi

Köhler-Geib, Chefvolkswirtin der KfW. "In den besonders von den Einschränkungen

betroffenen Branchen, wie z.B. dem Gastgewerbe, dürfte die angespannte

finanzielle Situation - teilweise auch gepaart mit Existenzangst - manches

Unternehmen von der Aufnahme weiterer Kredite abhalten." Staatliche

Überbrückungshilfen, Sonderabschreibungen und (Eigenkapital-) Zuschüsse dürften

hingegen von den besonders betroffenen Unternehmen bevorzugt werden.

Für die Firmen, die zurzeit dennoch Kreditfinanzierungen anstreben, zeigen sich

Unterschiede je nach Branche und Unternehmensgröße: So steigt die

KfW-ifo-Kredithürde für den Mittelstand seit März 2020 stetig an und liegt

mitt-lerweile bei 22,5% (Vorquartal 21,9%). "Wie zu erwarten ist, sind die

Banken vor allem bei von der Pandemie hart getroffenen mittelständischen

Dienstleistern (27%) und mittlerweile auch dem Einzelhandel (27,9%) besonders

restriktiv", so Köhler-Geib. Entspannung können derzeit die kleinen und

mittleren Firmen im Bausektor (6,6%) vermelden. Großen Unternehmen gelingt es

mit Ausnahme derer aus dem Großhandel wieder deutlich besser, bei der Bank einen

Kredit zu erhalten. Vor allem das Verarbeitende Gewerbe kommt wieder deutlich

leichter an eine Finanzierung (-14,4 Prozentpunkte auf 9,5%), was mit der

konjunkturellen Erholung, vor allem auch mit der anziehenden Exportnachfrage,

zusammenhängen dürfte.

Die KfW-ifo-Kredithürde steht unter KfW-ifo-Kredithürde (https://www.kfw.de/KfW-

Konzern/Service/Download-Center/Konzernthemen/Research/Indikatoren/KfW-ifo-Kredi

th%C3%BCrde/) zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 - 9, 60325 Frankfurt

Kommunikation (KOM), Christine Volk

Tel. +49 (0)69 7431 3867, Fax: +49 (0)69 7431 3266,

E-Mail: mailto:christine.volk@kfw.de, Internet: http://www.kfw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/41193/4893408

OTS: KfW

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit