Porsche-Mitarbeiter nach Diesel-Durchsuchungen in Untersuchungshaft

Porsche-Mitarbeiter nach Diesel-Durchsuchungen in Untersuchungshaft

WKN: 675700 ISIN: DE0006757008 Audi AG

702,00 EUR
-20,00 EUR -2,77 %
19.10.2018 - 17:36
20.04.2018 11:22:40

STUTTGART (dpa-AFX) - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen im Diesel-Skandal ist einer der beschuldigten Porsche-Mitarbeiter in Untersuchungshaft genommen worden. Das geht aus einer Mitteilung von Vorstandschef Oliver Blume an die Belegschaft vom Freitag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Demnach gehen die Behörden von Verdunkelungs- und Fluchtgefahr aus. Die Staatsanwaltschaft war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Ermittlungen richten sich gegen zwei aktuelle und einen ehemaligen Mitarbeiter der VW-Tochter (Volkswagen (VW) vz) Porsche AG - darunter einen amtierenden Vorstand - wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung. Hintergrund sind mögliche Manipulationen der Abgasreinigung von Dieselautos. Am Mittwoch hatten fast 200 Staatsanwälte und Polizisten mehrere Standorte von Porsche und der Konzernschwester Audi durchsucht, von der Porsche die Diesel-Motoren bekommt./eni/DP/stw

Aktien in diesem Artikel

Audi AG 702,00 -2,77% Audi AG
Volkswagen (VW) AG Vz. 143,98 -1,10% Volkswagen (VW) AG Vz.

Aktienempfehlungen zu Audi AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit