Pressestimme: 'Berliner Morgenpost' zu Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Pressestimme: 'Berliner Morgenpost' zu Stiftung Preußischer Kulturbesitz
14.07.2020 05:34:46

BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Morgenpost" zu Stiftung Preußischer Kulturbesitz:

"Die Idee der Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) und der Stärkung der einzelnen Institutionen ist ein radikaler Vorschlag. Man sollte skeptisch bleiben, ob sie sich auch als das richtige Rezept erweist. Denn erstens wird sich zeigen müssen, ob sie den parlamentarischen Aushandlungsprozess überleben wird. Die Länder - mit Ausnahme des Landes Berlin - aus ihrer Pflicht zu entlassen und den Einfluss der Bundespolitik so maßgeblich zu erhöhen, könnte sich für ihre Nachfolgeorganisationen als kulturpolitische Fußangel entpuppen. Und zweitens gibt es eine Unmenge von Fragen der Reorganisation, die das Gutachten unbeantwortet lässt. Das Gutachten des Wissenschaftsrates taugt als kraftvoller Anstoß zu einer grundlegenden Debatte. Nun sollten die Praktiker das Wort haben."/al/DP/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit