BRANCHENREPORT

Prost: Brauereien im Härtetest - auf welche Bieraktien Anleger anstoßen sollten

Prost: Brauereien im Härtetest - auf welche Bieraktien Anleger anstoßen sollten

WKN: A2ASUV ISIN: BE0974293251 AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

73,00 EUR
-0,04 EUR -0,05 %
22.10.2018 - 16:28
30.09.2018 07:50:00

Auf dem Münchner Oktoberfest geben sich die führenden Branchenvertreter ein Stelldichein. Wir zeigen, wie es um den Sektor bestellt ist und auf welche Bieraktien Anleger anstoßen sollten. Von Wolfgang Hagl



Als Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am 22. September das erste Fass Oktoberfestbier angezapft hat, beschäftigte die 6000 Besucher im Schottenhammel-Zelt und Millionen vor den TV-Schirmen vor allem eine Frage: Wie viele Schläge braucht das Stadtoberhaupt, um den Gerstensaft zum Strömen zu bringen? Es waren zwei Schläge. Schon davor stand fest, dass der Bierpreis auf dem weltgrößten Volksfest neue Superlative erreicht. Bis zu 11,50 Euro müssen die Besucher für einen Liter hinlegen. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Maß damit um nahezu 40 Prozent verteuert. Dem Durst der Wiesnbesucher tat das keinen Abbruch. 2017 schenkten die Festwirte 7,5 Millionen Liter aus. Damit verfehlte das Oktoberfest den Spitzenwert von 2014 nur um 200 000 Maß. Die Münchner Bierlaune kommt den zwei größten Brauereikonzernen der Welt zugute. Die Oktoberfest-Lieferanten Spaten und Löwenbräu zählen zum Markenportfolio von AB InBev. Derweil hält Heineken eine Beteiligung an den Traditionsbrauern Paulaner und Hacker-Pschorr.



An der Börse hatten die Platzhirsche zuletzt einen schweren Stand. AB InBev büßte im bisherigen Jahresverlauf nahezu 18 Prozent ein. Dabei konnten sich die jüngsten Zahlen des belgischen Konzerns durchaus sehen lassen. Die Fußball-WM schob das Geschäft im zweiten Quartal an. Als offizieller Sponsor nutzte AB InBev das Turnier in Russland für die größte Marketingkampagne der Firmengeschichte. Die verstärkte Medienpräsenz bescherte dem Branchenprimus ein Umsatzwachstum von 4,7 Prozent. Da AB InBev im Zuge der Übernahmen des Rivalen SABMiller Kosten einsparen konnte und zudem mehr hochpreisiges Bier verkauft hat, legte der Betriebsgewinn überproportional um sieben Prozent zu.


An der Börse herrschte nach der Zahlenvorlage dennoch Katerstimmung. Investoren störten sich an der Entwicklung in den USA. Auf dem größten Einzelmarkt bremste den Konzern die sinkende Beliebtheit der Marken Budweiser und Budweiser Light aus. Gleichwohl blickt das Management optimistisch nach vorn und stellt für 2018 deutliche Verbesserungen bei Umsatz und Ergebnis in Aussicht. Analysten trauen AB InBev im kommenden Jahr sogar eine Wachstumsbeschleunigung zu. Auf Basis der aktuellen Schätzungen für 2019 beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis beim "Bierkönig" weniger als 15. Hinzu kommt eine Dividendenrendite von nahezu fünf Prozent. Angesichts dieser Kennziffern sehen wir die Zeit gekommen, AB InBev auf "Kaufen" hochzustufen.



Derweil sollten Anleger Heineken allenfalls auf die Watchlist setzen. Nicht nur, dass die globale Nummer 2 einen Bewertungsaufschlag gegenüber AB InBev zeigt. Die Niederländer sorgten Ende Juli mit einer Gewinnwarnung für Verunsicherung. Konzernchef Jean-François van Boxmeer erwartet im laufenden Jahr einen Rückgang der operativen Gewinnmarge um 20 Basispunkte. Zuvor hatte er eine deutliche Verbesserung in Aussicht gestellt. Nach Ansicht der Berenberg Bank könnten steigende Kosten den Margendruck bei Heineken weiter verstärken. In einer aktuellen Branchenstudie hat die Privatbank die Aktie daher auf "Verkaufen" herabgestuft.

Auf Seite 2: Profiteure des Craft-Booms



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: golero/iStock, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) 73,00 -0,05% AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)
Boston Beer Company 231,10 -0,49% Boston Beer Company
Carlsberg A/S (B) 100,95 0,99% Carlsberg A/S (B)
Heineken N.V. 80,00 0,38% Heineken N.V.

Nachrichten zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit