ROUNDUP: Wohnimmobiliengesellschaft Grand City Properties bleibt auf Kurs

ROUNDUP: Wohnimmobiliengesellschaft Grand City Properties bleibt auf Kurs

WKN: A1JXCV ISIN: LU0775917882 Grand City Properties S.A.

20,70 EUR
0,32 EUR 1,57 %
18.07.2019 - 11:26
20.05.2019 11:19:41

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties ist zu Jahresbeginn dank steigender Mieterlöse weiter gewachsen. Vorstandschef Christian Windfuhr zeigte sich zufrieden und bekräftigte die Jahresziele, die einen Zuwachs beim operativen Ergebnis (FFO 1) vorsehen. "Wir hatten einen starken Start", sagte der Manager laut Konzernmitteilung vom Montag in Luxemburg. An der Börse notierte die im Mittelwerteindex MDAX notierte Aktie am Morgen moderat im Plus.

Im ersten Quartal stiegen die Miet- und Betriebseinnahmen im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent auf 139 Millionen Euro. Das operative Ergebnis FFO 1 ("Funds from Operations") kletterte um sechs Prozent auf knapp 53 Millionen Euro. Die Kennzahl gibt an, wie viel Geld dem Unternehmen aus dem laufenden Geschäft nach Abzug vor allem von Zinszahlungen und Steuern bleibt. Unter dem Strich stand im Berichtszeitraum ein Gewinn von 125 Millionen Euro, das waren fünf Prozent weniger als vor einem Jahr. Ausschlaggebend für den Rückgang sei vorwiegend ein einmaliger Sondereffekt durch gestiegene Finanzierungskosten gewesen, hieß es vom Konzern.

Die Wohnungen von Grand City Properties liegen überwiegend in Nordrhein-Westfalen sowie in Berlin, Dresden, Leipzig und Halle. Daneben ist die Gesellschaft auch in Metropolen wie München und Frankfurt vertreten und besitzt ein kleineres Portfolio in London.

Anders als Konkurrenten wie Deutsche Wohnen (Deutsche Wohnen SE) und Vonovia (Vonovia SE (ex Deutsche Annington)) setzt die Firma nicht auf den Bau von Wohnungen. Vielmehr ist Grand City darauf spezialisiert, sanierungsbedürftige Immobilien aufzukaufen, die Wohnungen zu renovieren und dann zu einem höheren Preis zu vermieten.

Im Berichtszeitraum mussten Mieter im Schnitt knapp 4 Prozent mehr zahlen als noch im Vorjahr. Dabei kostete der Quadratmeter im Mittel 6,15 Euro - ein Jahr zuvor hatten Mieter noch 5,75 Euro berappen musste. Die Leerstandsrate stagnierte bei 7,2 Prozent. Gleichzeitig änderte sich das Portfolio der Gesellschaft. So kaufte Grand City Immobilien im Wert von 200 Millionen Euro hinzu, überwiegend in London gelegen. Im Gegenzug verkaufte das Unternehmen ein Portfolio, dessen Wert mit 120 Millionen Euro um zehn Prozent über dem zuletzt taxierten Buchwert lag.

Die steigende Nachfrage nach Wohnraum insbesondere in dicht besiedelten Metropolen lässt viele Wohnungsunternehmen derzeit positiv in die Zukunft schauen. So auch Grand City. Das Unternehmen peilt für dieses Jahr unverändert beim operativen Ergebnis FFO 1 einen Anstieg auf 211 bis 213 Millionen Euro an. Im Vorjahr hatte diese Kennziffer noch 198 Millionen Euro betragen./tav/eas/fba

Aktien in diesem Artikel

Grand City Properties S.A. 20,70 1,57% Grand City Properties S.A.

Aktienempfehlungen zu Grand City Properties S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.07.19 Grand City Properties buy HSBC
04.07.19 Grand City Properties buy Merrill Lynch & Co., Inc.
02.07.19 Grand City Properties neutral DZ BANK
21.06.19 Grand City Properties buy UBS AG
20.06.19 Grand City Properties kaufen Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit