CHARTCHECK

SAP-Aktie auf Erholungskurs: So weit kann das Papier jetzt noch steigen

SAP-Aktie auf Erholungskurs: So weit kann das Papier jetzt noch steigen

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 SAP SE

89,94 EUR
-0,84 EUR -0,93 %
14.12.2018 - 17:35
09.12.2018 04:00:00

Getragen von den positiven Vorgaben vom Deutschen Aktienindex (DAX) steigen die Papiere von SAP zum Wochenschluss um 2,3 Prozent. Damit klart die Charttechnik auf. Und die Erholung könnte durchaus andauern - der langfristige Trend ist intakt. Wohin die Erholung jetzt reichen könnte, was Anleger wissen müssen und wie sich an der Erholung partizipieren lässt. Von Manfred Ries



Ausgangssituation und Signal



Es ist ein freudiger Wochenausklang für die Anleger von SAP: Die Aktien der Softwareschmiede steigen am Freitag im Morgenhandel um mehr als 2,3 Prozent. Damit holen die Titel verlorenes Terrain auf. Nach Notierungen um 93,58 Euro (Widerstand) am Montag haben die Aktien bis auf rund 86 Euro korrigiert. Im kurzfristigen Bereich stellt sich den Notierungen aber noch immer die fallende 21-Tagelinie (grüne Kurve) in den Weg. Solange diese fällt, solange gilt der kurzfristige Abwärtstrend als intakt. Dieser kurzfristige gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 90,57 Euro und verstärkt den Widerstand im Bereich um 90 Euro.

Die Charts im Detail



Interessant wird es jedoch im mittelfristigen Bereich, wie er durch den Wochenchart ersichtlich wird. Und dort überzeugt die SAP-Aktie auf der Long-Seite. Denn die 200-Tagelinie (blaue Kurve) zeigt aufwärts und spricht damit von einem intakten langfristigen Aufwärtstrend. Dieser gleitende Durchschnitt könnte die Kurse nach oben ziehen, zumal der SAP-Wert derzeit keinesfalls als überverkauft einzustufen ist. Dies erschließt sich beim Blick auf den prozentualen Abstand zwischen 200-Tagelinie und Wochenchart, wie er durch den Graf unterhalb des Wochencharts zum Ausdruck kommt. Dieser prozentuale Abstand liegt bei aktuell rund sieben Prozent und zeugt vom bestehenden Aufwärtspotenzial.

Das langfristige Chartbild wird durch den Monatschart widergegeben. Derzeit bewegen sich die Kurse auf der unteren Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrendkanals (blau schraffiert im Monatschart). Von dort aus könnte eine nachhaltige Erholung einsetzen. Unser mittelfristiges Kursziel veranschlagen wir im Bereich des bisherigen Jahreshochs bei 108,52 Euro. Eine solide Unterstützung findet sich am Jahrestief bei 82,05 Euro.


Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Wer als Anleger von weiter steigenden SAP-Kursen profitieren möchte, kann sich ein entsprechendes Hebelzertifikat (Bull) ins Depot legen. Nachfolgend porträtieren wir ein entsprechendes Produkt aus dem Hause der Emittentin Morgan Stanley. Der Hebel: Attraktive 5,2. Diese Größe wird dem derzeit volatilen Verhalten der Finanzmärkte gerecht. Wird unser Kursziel (108,52 Euro) erreicht, so würde sich mit dem nachfolgenden Produkt dennoch eine Gewinnverdoppelung einstellen.



Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 108,52
Oberes Ziel 1 95,99
Unteres Ziel 1 84,99
Unteres Ziel 2 81,99


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert SAP SE O.N.
Produktvorstellung Turbo
WKN MF0VFX
Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos
Basispreis 72,60
Knock-Out-Schwelle 72,60
Hebel 5,19
Kurs in EUR 1,76

Weitere Links:


Bildquelle: Thomas Schmidtutz

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 35,41 -1,99% Morgan Stanley
SAP SE 89,94 -0,93% SAP SE

Aktienempfehlungen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
07.12.18 SAP overweight JP Morgan Chase & Co.
06.12.18 SAP overweight Barclays Capital
23.11.18 SAP kaufen DZ BANK
20.11.18 SAP buy UBS AG
19.11.18 SAP Outperform Bernstein Research
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit