BO-EMPFEHLUNG

SAP-Aktie nach den Q1-Zahlen 2018: Was Anleger wissen müssen

SAP-Aktie nach den Q1-Zahlen 2018: Was Anleger wissen müssen

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 SAP SE

102,60 EUR
0,62 EUR 0,61 %
20.08.2018 - 17:35
26.04.2018 04:00:00

Der Softwarekonzern SAP hat einen unerwartet starken Jahresstart erwischt und den Ausblick für das laufende Jahr gleich noch angehoben. Vor allem in der Datenwolke kommen die Walldorfer gut voran. Was wir von der Aktie halten, was Anleger sonst noch wissen müssen. Von Thomas Schmidtutz

SAP-Boss Bill McDermott ist immer für einen flotten Spruch gut. Doch am Dienstag kriegte sich der stets sonnen-gebräunte Vertriebsprofi fast gar nicht mehr ein. SAP sei im ersten Quartal "stärker gewachsen als Workday, viel stärker als Salesforce und viel stärker als Oracle", jubelte McDermott. SAP gewinne gegen seine ärgsten Wettbewerber "ziemlich leicht" Marktanteile, das sei einfach nur "wow".



Dabei muss man gar kein SAP-Fanboy sein, um die Zahlen zum ersten Quartal ziemlich ordentlich zu finden. Beispiel Cloud: Von Januar bis März haben die Walldorfer mit Cloud-Abos und -Support ein um Währungs- und andere Effekte bereinigtes Plus von 31 Prozent auf 1,072 Milliarden Euro eingefahren und damit erstmals auch die magische Milliarden-Grenze geknackt. Auch bei den gesamten Cloud- und Software-Erlösen zeigt die Kurve zum Jahresauftakt mit einem währungsbereinigten Zuwachs von neun Prozent auf 4,353 Milliarden Euro nach oben. Für die größte Überraschung sorgte der Konzern jedoch beim Betriebsergebnis. Da reichte es zu einem Anstieg von 14 Prozent auf 1,235 Milliarden Euro. Analysten hatten SAP hingegen lediglich 1,174 Milliarden zugetraut.


Unerwartet starke Marge



Die Zuwächse auf breiter Front wirken sich entsprechend positiv auf die operative Marge aus. Sie lag zum Jahresauftakt bei 23,5 (Vj. 22,7) Prozent und damit satte 120 Basispunkte über der Markterwartung.



Angesichts des guten Jahresauftakts und der Anfang April abgeschlossenen Übernahme des US-Softwarehauses Callidus hoben die Walldorfer die Prognose für das laufende Jahr auch gleich noch an. Danach soll der Gesamtumsatz 2018 nun bei 24,8 bis 25,3 Milliarden Euro liegen. Bislang hatte der Konzern eine Bandbreite zwischen 24,6 und 25,1 Milliarden in Aussicht gestellt. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis soll nun bei 7,35 und 7,5 (bislang 7,3 bis 7,5) Milliarden Euro liegen.

Auf Seite 2: Einschätzung zur SAP-Aktie



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Leonhard Foeger/Reuters

Aktien in diesem Artikel

GAR Ltd (A) 0,06 -6,15% GAR Ltd (A)
Oracle Corp. 42,32 0,05% Oracle Corp.
Salesforce 127,22 -0,66% Salesforce
SAP SE 102,60 0,61% SAP SE

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
DGAP-DD: SAP SE english (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE deutsch (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE english (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE english (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE deutsch (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE english (EQS Group) 17.08.18
DGAP-DD: SAP SE deutsch (EQS Group) 17.08.18
SAP macht mehr Umsatz mit der Cloud als mit traditioneller Software (dpa-AFX) 15.08.18

Aktienempfehlungen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14.08.18 SAP buy Société Générale Group S.A. (SG)
27.07.18 SAP kaufen Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.18 SAP Neutral UBS AG
25.07.18 SAP Outperform Bernstein Research
25.07.18 SAP Outperform Credit Suisse Group
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit