BO-TITELGESCHICHTE

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese heißen Nebenwerte sind jetzt günstig zu haben

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese heißen Nebenwerte sind jetzt günstig zu haben

WKN: A1CVJD ISIN: FO0000000179 Bakkafrost

45,82 EUR
-0,23 EUR -0,50 %
20.03.2019 - 09:54
20.03.2019 04:20:00

Viele europäische Nebenwerte haben ein hartes Börsenjahr hinter sich. Welche jetzt günstig zu haben sind. Von Stefan Riedel

Nerven wie Drahtseile und reichlich Mut bei neuen Investments müssen Anleger in der aktuellen Börsenphase mitbringen. Das gilt vor allem für Nebenwerte, bei denen die Kurse generell stärker schwanken. Die Ausverkaufswelle, welche die Börsen im Schlussquartal 2018 heimsuchte, fiel besonders krass aus. So verloren einzelne Titel in der Spitze um bis zu 80 Prozent an Wert. Eingetrübt wurde die Stimmung durch makroökonomische Faktoren wie die Furcht vor einem eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China, aber auch von zunehmend negativen Fakten seitens der Unternehmen. 34 Prozent der 309 im deutschen Prime Standard gelisteten Firmen, so die aktuellen Erhebungen der Unternehmensberatung Ernst&Young, haben 2018 mindestens einmal ihre Prognosen gekürzt oder eine Gewinnwarnung bekannt gegeben. Das ist der höchste Wert, seit diese Studie jährlich durchgeführt wird.



Historisch niedrige Bewertungen



Auch nach der Kurserholung zum Jahresanfang bleiben europäische Nebenwerte im historischen Vergleich günstig bewertet und bieten für etliche Fondsmanager wieder attraktive Kaufkurse. "Wir haben im Januar 2018 den Höhepunkt des Konjunkturzyklus gesehen. Entsprechend euphorisch waren die Investoren", sagt Peter Kraus, Fondsmanager und Spezialist für Nebenwerte bei der Berenberg Bank. Ein Jahr später sei der Markt nun extrem überverkauft. "Im vierten Quartal machte sich Panik breit, weshalb wir de facto von einem Crash sprechen können." Weil die deutsche Wirtschaft zuletzt tatsächlich in eine Rezession gerutscht sei, würden Anleger skeptisch bleiben. Gleichzeitig zeichne sich eine Trendwende ab: "Seit Jahresanfang schlägt das Pendel wieder in Richtung Nebenwerte, zugleich ist die hohe Volatilität fast komplett raus."


Vorsichtiger äußert sich Fondsmanager Marcus Ratz von Lupus Alpha: "Die negativen Übertreibungen lösen sich auf, aber die Frage bleibt, wie tiefgreifend der sich abzeichnende Abschwung ausfallen wird." Das gelte vor allem für Industriegüter und den Maschinenbau. Seine Zurückhaltung wird durch Fakten gestützt. Für Deutschland und die Eurozone liegen die Gewinnschätzungen für 2019 weiterhin höher als in den USA und den Schwellenländern. Sollte sich die globale Konjunktur im Jahresverlauf weiter in Richtung Rezession abkühlen, ist hier mit weiteren Gewinnrevisionen zu rechnen.

Auf Seite 2:

Die Stimmung dreht ins Positive

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12 Weiter

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Bakkafrost 45,82 -0,50% Bakkafrost
Barco S.A. 134,80 0,30% Barco S.A.
Bechtle AG 81,90 0,00% Bechtle AG
Delivery Hero 35,72 0,17% Delivery Hero
EBRO FOODS SA 18,99 -0,99% EBRO FOODS SA
Euronext NV 55,25 -0,27% Euronext NV
Firma Holdings Corp 0,02 60,00% Firma Holdings Corp
MSCI 168,80 0,05% MSCI
S&T 22,62 0,89% S&T
Sartorius AG St. 132,00 -1,49% Sartorius AG St.
Sulzer AG (N) 87,50 -0,28% Sulzer AG (N)

Rohstoffe in diesem Artikel

Reispreis 10,90 0,12
1,11

Nachrichten zu Bakkafrost

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
Keine Nachrichten verfügbar.

Aktienempfehlungen zu Bakkafrost

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Indizes in diesem Artikel

MDAX 25.134,64
-1,03%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit